Sony entwickelt bahnbrechende neue Kameratechnologie

Sonys neuer Kamerasensor vermeidet den Rolling-Shutter-Effekt (rechts).
Sonys neuer Kamerasensor vermeidet den Rolling-Shutter-Effekt (rechts). (©YouTube / SmarterEveryDay 2018)
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Sony hat den ersten über einen Megapixel großen Kamerasensor mit rückwärtiger Belichtung und Global Shutter entwickelt. Rückwärtige Belichtung (BSI) verbessert die Fotoqualität bei schlechtem Licht und der Global Shutter vermeidet Verzerrungen bei schnellen Bewegungen. Einige Fragen hat Sony aber offen gelassen.

Sonys neuer 1,46-Megapixel-CMOS-Sensor kombiniert eine rückwärtige Belichtung mit einem Global Shutter. Das schreibt Sony in einer Pressemeldung. Die rückwärtige Belichtung (BSI) ist nicht mit einer Hintergrundbeleuchtung zu verwechseln. Vielmehr trifft das Licht bei einer Foto- oder Videoaufnahme von hinten direkt auf den Siliziumkristall und erzeugt dort elektrische Ladungen. So erreicht mehr Licht den Sensor, was für bessere Fotos bei mäßigen Lichtverhältnissen führt.

Global Shutter vermeidet Verzerrungen bei bewegten Objekten

CMOS-Kamerasensoren mit einem Global Shutter erfassen das jeweilige Bild gleichzeitig, während Sensoren mit Rolling Shutter die Pixel zeilen- und spaltenweise aufnehmen. Das kann zum Rolling-Shutter-Effekt führen – ein Lagefehler bei Foto- und Videoaufnahmen von bewegten Objekten. Beispielsweise werden so fahrende Fahrzeuge gekrümmt dargestellt oder Propeller von Flugzeugen werden gebogen und abgeschnitten. Der Global Shutter vermeidet diesen Darstellungsfehler.

Kommen bald Kameras mit BSI und Global Shutter?

Mit der Sony A7R veröffentlichte der Hersteller im Jahr 2015 die erste rückseitig beleuchtete Vollformatkamera. Nikons Flaggschiff-DSLR D850 von 2017 ist die erste Kamera mit einem über 45-Megapixel großen BSI-Sensor. Das Besondere am neuen Sony-Sensor ist, dass er die beiden Technologien verbindet und mit einer Größe von 1,46 Megapixeln einen Schritt in die Richtung moderner Auflösungen geht. Sony hat allerdings noch keine Kameras für Konsumenten in Aussicht gestellt, die einen Sensor mit rückwärtiger Belichtung und Global Shutter bieten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben