News

Sony Xperia Z5: Alle Gerüchte zu Specs, Release & Preis

Vom Xperia Z5 gibt es bislang nur Leak- oder Konzeptbilder
Vom Xperia Z5 gibt es bislang nur Leak- oder Konzeptbilder (©Sony 2015)

Nach dem Xperia Z3+ kommt das Sony Xperia Z5 – soviel scheint bereits klar. Aber ob das nächste Modell der beliebten Xperia Z-Reihe endlich wieder High-End-Technik mitbringen wird, kann derzeit nur spekuliert werden. Wir haben die wichtigsten Gerüchte zum kommenden Android-Smartphone einmal zusammengefasst.

Bist Du auch verwirrt, was Sonys Smartphone-Modellpolitik 2015 angeht? Stellte der japanische Elektronikkonzern 2014 noch das Xperia Z2 auf dem MWC und das Xperia Z3 auf der IFA vor, blieb die erwartete Enthüllung des  Sony Xperia Z4 auf dem Mobile World Congress 2015 aus. Die offizielle Vorstellung folgte erst am 20. April – allerdings nur für Japan. In Deutschland wird das aktuelle Android-Smartphone seit dem 26. Mai 2015 als Sony Xperia Z3+ verkauft. Und auch auf umfassende technische Neuerungen verzichtete der Hersteller. In einigen Benchmark-Tests schnitt das neue Modell sogar schlechter ab als sein Vorgänger.

fullscreen
Das Sony Xperia Z4v ist nur in den USA verfügbar. (©Sony 2015)

Ein Smartphone mit Flaggschiff-Ambitionen veröffentlichte Sony zwar auch. Das Xperia Z4v mit Snapdragon 810 und Quad-HD-Display wurde allerdings exklusiv für den US-amerikanischen Mobilfunkanbieter Verizon entwickelt. Viele Sony-Fans setzen daher große Hoffnungen in das Xperia Z5.

Xperia Z5: Mittelklasse oder High-End-Flaggschiff?

Um Anhänger der Xperia Z-Reihe nicht zu verprellen, sollte Sony in diesem Jahr auch noch in Deutschland ein Android-Smartphone mit Premium-Specs auf den Markt bringen. Die Chancen dafür stehen gut. Den bisherigen Gerüchten zufolge könnte das Xperia Z5 endlich das Flaggschiff-Modell werden, auf das Fans seit dem Release des Xperia Z3 im vergangenen Jahr warten.

Einige Quellen gehen derzeit davon aus, dass Sonys nächstes Xperia von einem Snapdragon 820 angetrieben wird. Diesen wird Hersteller Qualcomm nach dem Hitzefiasko des Snapdragon 810 gemeinsam mit Samsung fertigen. Dessen Exynos 7420, der im Galaxy S6 sowie im Galaxy S6 Edge zum Einsatz kommt, setzte bereits in Benchmarks neue Maßstäbe. Im Sony Xperia Z5 soll der leistungsstarke Snapdragon 820 von 4 GB RAM unterstützt werden – damit würde es wohl ebenso viel Arbeitsspeicher besitzen wie das noch für Ende Juli erwartete OnePlus 2. Allerdings ist es ebenso wahrscheinlich, dass im Xperia Z5 erneut der Snapdragon 810 zum Einsatz kommt. Dieser ist leistungstechnisch nach wie vor Spitze, nur die Hitzeprobleme müssen Sony und Qualcomm in den Griff bekommen.

fullscreen
Die Kamera mit neuem Sensor soll 4K-Videos drehen können. (©Sony 2015)

Darüber hinaus will das nächste Xperia laut PC Advisor mit einer neuen 21-Megapixel-Kamera punkten, deren Exmor CMOS-Sensor HDR-Fähigkeiten mitbringt und 4K-Videos unterstützt. Ein von Sony angemeldetes Patent könnte zudem auf eine intelligente Selfie-Cam hinweisen. Wiedergegeben werden Bilder und Videos angeblich auf einem 5,5 Zoll-Display mit einer Auflösung von 1440 x 2560 Pixeln.

fullscreen
Wie das Xperia Z3 Plus soll auch das Xperia Z5 wasserdicht sein. (©Sony 2015)

Damit das Xperia Z5 trotz des hochauflösenden Displays lange durchhält, ist ein mit 4500 mAh extrem großzügig bemessener Akku im Gespräch. Zum Vergleich: Das LG G4 besitzt ebenfalls einen QHD-Screen und bringt einen 3000-mAh-Akku mit. Zu den weiteren Gerüchten rund um das Sony-Smartphone zählen ein USB-Port vom Typ C und ein wasserdichtes Gehäuse. Ein Fingerabdruckscanner von Qualcomm soll hingegen einem möglichen Sony Xperia Z5 Ultra vorbehalten sein.

Wird es erneut Ableger des Flaggschiffs geben?

fullscreen
Das Sony Xperia Z3 erschien ebenfalls in einer kleineren Compact-Version. (©Sony 2015)

Voraussichtlich lautet die Antwort auf diese Frage: ja. Derzeit ist bereits die Rede von einem Xperia Z5 Compact und einer Ultra-Version des kommenden Modells. Erstere wird erwartungsgemäß ein kleineres Display, Letztere einen größeren Screen mitbringen. Stimmt es, dass einige Features – wie etwa der Fingerabdruckscanner – nur beim Xperia Z5 Ultra angeboten werden, dann könnte sich dieser Ableger als ebenbürtige Konkurrenz für das Samsung Galaxy Note 5 erweisen. Das iPhone 6s Plus könnte vom Sony-Modell sogar technisch abgehängt werden. Auch weiterer Zuwachs für die Xperia Z5-Familie ist nicht ausgeschlossen.

Möglicherweise befinden sich einige der Ableger derzeit unter den Tarnnamen Xperia S60 und Xperia S70 in Arbeit. Beide Bezeichnungen tauchten Mitte Juli als Modellnummern bei verschiedenen Online-Händlern auf. Allerdings ist unklar, ob es sich bei diesen um Tarnbezeichnungen handelt oder ob möglicherweise noch eine völlig neue Smartphone-Generation ins Haus steht.

Neues User Interface für Android

Aktuell testet Sony in Schweden ein neues User Interface für Android, welches das bisherige Xperia UI ablösen könnte. Als Testgerät dient dabei das aktuell erhältliche Xperia Z3. Der Beta-Test soll bis Mitte September laufen. Möglicherweise könnte die neue Benutzeroberfläche anschließend auf dem Sony Xperia Z5 zum Einsatz kommen.

Wann findet der Release des neuen Sony-Modells statt?

fullscreen
Das Sony Xperia Z3 feierte auf der IFA 2014 Premiere. (©Sony 2014)

Einen offiziellen Release-Termin gibt es noch nicht. Aktuell deutet aber manches auf eine Enthüllung des Xperia Z5 auf der IFA 2015 Anfang September in Berlin. Zumindest deutete eine Produktmanagerin des Herstellers auf dem IFA Innovations Media Briefing in Berlin gegenüber TURN ON ein neues Smartphone für September an – freilich ohne den Namen Xperia Z5 zu erwähnen. Mit einer Präsentation auf der IFA würde Sony jedoch seinem Produktzyklus treu bleiben. Denn auch das Xperia Z3 feierte im vergangenen Jahr auf der Funkausstellung Premiere. Auch jüngere Quellen gehen davon aus, dass der Release des Z5 Anfang September stattfinden könnte.

Und der Preis?

Über einen möglichen Preis des kommenden Sony-Flaggschiffs ist derweil noch nichts bekannt. So ist es denkbar, dass das Xperia Z5 ebenso wie das Xperia Z3 zum Marktstart im letzten Jahr 649 Euro kosten wird. Aber auch eine Preiserhöhung aufgrund der technischen Innovationen ist möglich.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben