News

Sony Xperia Z5 Premium: 4K nur bei Fotos und Videos

Das Xperia Z5 Premium beherrscht 4K – allerdings mit Abstrichen.
Das Xperia Z5 Premium beherrscht 4K – allerdings mit Abstrichen. (©Sony 2015)

Das Sony Xperia Z5 Premium ist das weltweit erste Smartphone mit 4K-Display. Videos und Fotos erstrahlen in unglaublich hoher Auflösung. Doch abseits typischer Medien-Inhalte verzichtet das Xperia Z5 Premium auf 4K.

Die Enthüllung des Xperia Z5 Premium auf der IFA war für viele Beobachter ein Highlight. Schließlich stellte Sony mit dem Flaggschiff das erste Smartphone vor, das mit einem 4K-Display ausgestattet ist. Videos und Fotos werden so in der ultrahohen Auflösung von 3840 x 2160 Bildpunkten dargestellt. Damit erreicht das brillante Panel eine Pixeldichte von mehr als 800 ppi – Weltrekord für ein handelsübliches Smartphone.

Sony Xperia-Oberfläche wird nicht in 4K-Auflösung dargestellt

Unabhängig von der Tatsache, dass unzählige Marktbeobachter die Sinnhaftigkeit eines 4K-Screens stark anzweifeln, gibt der japanische Hersteller jetzt ein wenig Aufschluss zur 4K-Fähigkeit des 5,5 Zoll großen High-End-Smartphones. Demzufolge können Xperia-Nutzer sämtliche Fotos und Videos in 4K-Qualität genießen, wie PhoneArena mit Verweis auf Sony zu berichten weiß. Das Xperia UI, also die Bedienoberfläche des Xperia Z5 Premium, verzichtet hingegen auf eine Darstellung in 4K. Stattdessen setzt das Android-Menü auf eine herkömmliche 1080p-Auflösung oder niedriger, was nicht zuletzt eine längere Batterielaufzeit ermöglichen dürfte.

Release des Xperia Z5 Premium mit 4K-Display im Oktober

Zwar ist der leistungsstarke Prozessor Snapdragon 810 in der Lage, 4K-Inhalte ohne Probleme darzustellen. Bei dauerhafter Höchstbelastung würde die Performance des Xperia Z5 Premium aber sehr wahrscheinlich einbrechen – von der Akkulaufzeit ganz zu schweigen. Wie gut der 3700 mAh starke Akku in der Praxis mit der 4K-Auflösung zurechtkommen wird, bleibt noch abzuwarten. Der Release des Xperia Z5 Premium erfolgt im Oktober. Die unverbindliche Preisempfehlung, die in Großbritannien bereits nach unten korrigiert wurde, beträgt in Deutschland 799 Euro.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben