menu

Sparkasse bestätigt Start von Apple Pay und bereitet Einführung vor

sparkasse-apple-pay
Es geht los: Schon bald werden Sparkassen-Kunden Apple Pay nutzen können.

Dass die Sparkasse Apple Pay unterstützen wird, ist schon länger bekannt. Jetzt listet auch Apple das Geldinstitut auf seiner offiziellen Seite, während die Sparkasse  auf Twitter den nahenden Launch ankündigt.

So werden zum Start die Kreditkarten von Visa und Mastercard unterstützt, schreibt die Sparkasse auf Twitter (via WinFuture). Die hierzulande deutlich weiter verbreitete Girocard – im Volksmund früher auch als EC-Karte bekannt – soll im kommenden Jahr ebenfalls mit Apple Pay zusammenarbeiten. Wann genau der Startschuss für Apple Pay und die Sparkasse fällt, wurde noch nicht genannt. Auf der Produktseite von Apple zum mobilen Bezahlsystem ist lediglich das Logo des Geldhauses abgelichtet mit dem Hinweis "in 2019". Allzu lange müssen Kunden der Sparkasse auf die Einführung wohl nicht mehr warten.

Apple Pay ein Fall für die Europäische Kommission?

Die Sparkasse bietet ein eigenes Mobile-Payment-System schon länger an, bislang jedoch nur für Android-Smartphones. Der Grund: die Sparkasse, und auch alle anderen externen Anbieter, können nicht auf den im iPhone verbauten NFC-Chipsatz zugreifen. Aus diesem Grund forderte die Sparkasse nach der Einführung von Apple Pay in Deutschland von Apple, den NFC-Chip freizugeben – ohne Erfolg, und womöglich bald ein Fall für die Europäische Kommission. Dass die Sparkasse sich dazu entschieden hat, Apples Bezahlsystem zu unterstützen, dürfte daher nicht zuletzt dem Druck der Kunden und des Wettbewerbs zu verdanken sein.

Seit Mitte Oktober können auch Kunden der ING-Bank Apple Pay nutzen. Weitere Banken wie die Norisbank folgen ebenfalls noch in diesem Jahr.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple Pay

close
Bitte Suchbegriff eingeben