menu

Sparkasse: Mobiles Bezahlen unterstützt endlich Fingerabdruck

In Zukunft können Zahlungen mit der Sparkassen-App auch per Fingerabdruck getätigt werden.
In Zukunft können Zahlungen mit der Sparkassen-App auch per Fingerabdruck getätigt werden.

Die Sparkassen erlauben in ihrer Mobile-Payment-App "Sparkasse: Mobiles Bezahlen" endlich die Freigabe von Zahlungen mit Fingerabdruck. Allerdings gibt es immer noch eine Einschränkung.

Beim Thema Mobile Payment gehörten zu Sparkassen mit ihrer App "Sparkasse: Mobiles Bezahlen" zu den Vorreitern in Deutschland. Eine wichtige Komfort-Funktion fehlte der Android-Anwendung jedoch bisher: das Freigeben von Zahlungen per Fingerabdruckscanner. Dieses Feature wird aktuell endlich per Update nachgeliefert, wie der Twitter-User @ReNa in seinem Feed berichtet.

Zahlen per Fingerabdruck – aber mit Einschränkungen

Bislang mussten Nutzer der App, die an der Ladenkasse mit dem Smartphone zahlen wollten, bei Beträgen ab 25 Euro stets eine PIN eingeben. Im Vergleich mit den Konkurrenzsystemen Google Pay und Apple Pay war dies jedoch eher umständlich. Zumindest in einigen Fällen können Kunden in Zukunft ihren Fingerabdruck verwenden, um Zahlungen am NFC-Lesegerät der Ladenkasse zu tätigen.

Ein Wermutstropfen bliebt aber bis auf weiteres trotzdem bestehen: Denn vorerst soll das Zahlen per Fingerabdruck nur mit neu zur App hinzugefügten Girocards funktionieren. Wer die App also schon länger verwendet und seine Girocard bereits hinterlegt hat, kann die Komfort-Funktion bis auf Weiteres nicht nutzen.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apps

close
Bitte Suchbegriff eingeben