menu

Sparkassen prüfen Einführung von Apple Pay

Allem Anschein nach wird Apple Pay letztendlich wohl doch noch für Sparkassen-Kunden verfügbar werden.
Allem Anschein nach wird Apple Pay letztendlich wohl doch noch für Sparkassen-Kunden verfügbar werden.

Die Sparkassen denken nun offenbar doch über die Einführung von Apple Pay nach. Momentan befinden sich die Banken in Gesprächen mit dem iPhone-Hersteller, um zu prüfen, ob sich Apples Bezahldienst nicht doch für die Kunden umsetzen lasse.

Zum Start von Apple Pay sprachen sich die Sparkassen noch deutlich gegen Apple Pay aus. Vielmehr forderten die Finanzinstitute das Unternehmen sogar dazu auf, die NFC-Schnittstelle beim iPhone für Drittanbieter freizuschalten, damit die eigene Bezahl-App auch mit iOS und nicht nur mit Android verwendet werden kann. Das alles scheint jetzt aber Schnee von gestern zu sein, denn anscheinend führen die Sparkassen mit Apple gerade Gespräche bezüglich Apple Pay, wie unter anderem t3n berichtet.

Realisierbarkeit von Apple Pay wird geprüft

Ein Sprecher des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV) sagte der dpa, dass die Sparkassen und Landesbanken "kontinuierlich an der Verbesserung ihrer Zahlungslösungen für ihre Kunden" arbeiten würden. In diesem Zusammenhang würden die Sparkassen momentan "positive Gespräche" mit Apple führen, um herauszufinden, wie Apple Pay auch für die eigenen Kunden realisierbar sei.

Der Sprecher betonte weiterhin, dass die technische Architektur hinter Apple Pay Verbrauchern eine "hochsichere und private Lösung" biete und dies auch für Sparkassen-Kunden von Interesse sei.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple Pay

close
Bitte Suchbegriff eingeben