News

"Star Wars"-Fan verwandelt Drohne in einen TIE Interceptor

Für das Imperium: Dieser TIE Interceptor war mal eine normale Drohne.
Für das Imperium: Dieser TIE Interceptor war mal eine normale Drohne. (©YouTube/Olivier C 2015)

Er hat wieder zugeschlagen: Drohnen-Besitzer und "Star Wars"-Fan Olivier_C ist unter Hobbybastlern wohlbekannt. Mit viel Geduld und Liebe zum Detail hat er aus einer Drohne nun eine nahezu originalgetreue Replik eines TIE Interceptors gezaubert.

Rund 15 Stunden fürs eigentliche Basteln und noch einmal so lange, um das Ding auch zum Fliegen zu kriegen: Tüftel-Experte Olivier_C hat seine beiden Leidenschaften, nämlich Drohnen und "Star Wars", ein weiteres Mal miteinander verbunden. Nachdem er schon vor einigen Wochen seinen flugfähigen Millenium-Falcon im Mini-Format präsentiert hat, legt er nun mit einem TIE Interceptor nach. Wie schon bei seinem ersten Projekt verwandelte er auch diesmal wieder den Quadcopter Prophecy 335 in ein nahezu originalgetreues Raumschiff aus den "Star Wars"-Filmen – lediglich die vier Laserkanonen fehlen beim Mini-Modell.

14 Propeller gingen beim Bau des TIE Interceptor drauf

Im Forum der Bastelseite RCGroups hat Olivier_C jede Menge Screenshots gepostet, die die Arbeitsschritte von den ersten Skizzen bis zum fertigen TIE Interceptor dokumentieren. Ganz reibungslos lief die Bastelei dabei nicht ab: Nach eigener Aussage verschliss der Tüftler satte 14 Propeller, bis der Sternenflitzer endlich bereit war für seinen Jungfernflug. Und den hat er selbstverständlich in einem schicken YouTube-Video festgehalten.

Han Solos Millenium Falcon und ein TIE Interceptor des Imperiums – damit lassen sich doch schon ganz ansehnliche Luftschlachten inszenieren. Allerdings dürften echte "Star Wars"-Freaks mittlerweile nur noch an eines denken: Die beiden Mini-Flugschüsseln können doch eigentlich nur das Vorspiel zu einem massiven, im Vorgarten schwebenden Todesstern sein, oder...?

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben