News

"Star": Was steckt hinter Apples geheimem Hardware-Projekt?

Erste Prototypen des geheimen Projekts sollen schon nach Cupertino geliefert worden sein.
Erste Prototypen des geheimen Projekts sollen schon nach Cupertino geliefert worden sein. (©Adobe Stock/Frank Peters 2018)

Apple soll angeblich an einem geheimen Projekt namens "Star" arbeiten. Dabei könnte es sich um ein völlig neues Produkt handeln, etwa ein Mix aus iPad und MacBook. Andere Beobachter wiederum glauben, dass sich dahinter ein günstiges iPhone verbirgt.

Das meldet 9to5Mac unter Berufung auf Quellen in Apples Zuliefererkette. Das geheime Projekt firmiere demnach unter der internen Codebezeichnung "Star", womöglich eine Hommage an die Workstation Xerox Star aus dem Jahr 1981 – eines der ersten kommerziellen Geräte mit grafischer Benutzeroberfläche. Mehr als 30 Jahre später soll das US-Unternehmen jetzt an einem Gerät mit der Modellbezeichnung N84 arbeiten. Dabei könne es sich um den ersten Mac mit ARM-Prozessor, das erste iOS-Notebook oder etwas komplett Neues handeln, spekuliert 9to5Mac.

So verbaut Apple seit 2006 in seinen Macs Prozessoren von Intel, während im iPhone seit 2010 eigens designte Chipsätze zum Einsatz kommen. Laut aktuellen Berichten planen die Kalifornier, ab 2020 auch Macs mit eigenen Chips auszustatten. Erste Prototypen sollen schon seit Anfang 2018 von Auftragsfertiger Pegatron produziert werden, einige wenige Einheiten seien auch schon in Cupertino eingetroffen, um dort von Mitarbeitern Apples getestet zu werden.

Ist "Star" etwa das neue LCD-iPhone mit iPhone-X-Design?

Handfeste Informationen zu dem geheimen Gerät gibt es indes nicht. Klar scheint nur, dass es einen Touchscreen, einen SIM-Kartenschacht, GPS und einen Kompass besitzen soll. Zugleich soll es gegen Wasser geschützt sein und das Bootsystem EFI an Bord haben, das auch bei Macs zum Einsatz kommt. Bloomberg-Reporter Mark Gurman glaubt aber an ein ganz anderes Produkt.

Wie er auf Twitter schreibt, sei ihm zugetragen worden, dass es sich bei N86 um ein günstiges LCD-iPhone im Look eines iPhone X handle. Ganz unwahrscheinlich wäre das wohl nicht: Schon seit längerer Zeit gibt es Gerüchte, denen zufolge Apple im Herbst 2018 neben zwei neuen iPhone-X-Modellen auch ein günstigeres Einsteiger-Smartphone präsentieren könnte.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben