menu

Steve Wozniak gründet Blockchain-Plattform

Steve Wozniak
Gründet 44 Jahre nach Apple ein neues Unternehmen: Steve Wozniak. Bild: © CC: Flickr/Campus Party Bogotá 2020

Apple-Mitbegründer Steve Wozniak startet mit einer neuen Firma durch: Sein Unternehmen Efforce befasst sich allerdings nicht mit der Herstellung von Computern oder Smartphones, sondern mit der Blockchain-Technologie.

Wozniak ist bereits seit geraumer Zeit bekennender Fan der Blockchain-Technologie, berichtet t3n, und steigt nun selbst ein: Laut Pressemitteilung soll sich seine neue Firma Efforce vor allem mit Projekten zur Verbesserung der Energieeffizienz befassen.

"Wir können unseren CO2-Fußabdruck verbessern und unseren Energieverbrauch senken, ohne unsere Gewohnheiten zu ändern. Wir können die Umwelt einfach dadurch retten, dass wir mehr Energieverbesserungen vornehmen", so Wozniak in der Efforce-Mitteilung.

Das steckt hinter Efforce

Efforce ist als dezentrale Plattform auf Basis der Blockchain-Technologie konzipiert und soll als Marktplatz für Unternehmen dienen, die sich grüne Projekte finanzieren lassen wollen. Was etwas komplex klingt, soll folgendermaßen funktionieren: Nutzer von Efforce können über ein Token-System symbolisch Einsparungen bei von ihnen unterstützten Projekten erwerben.

Mit der Blockchain sollen die Ergebnisse der Projekte dann ohne Zwischenhändler an die Investoren weitergegeben werden. Als Beispiele nennt das Start-up die Umstellung auf LED-Beleuchtung, optimierte Produktionsprozesse in Unternehmen oder energieeffiziente Antriebssysteme. Efforce will somit vor allem die Einstiegshürden für Kleinanleger mit Interesse an Umweltschutzprojekten senken.

Steve Wozniak gründete im Jahr 1976 zusammen mit Steve Jobs die Firma Apple. 1985, also lange vor dem Beginn des iPhone-Zeitalters verließ "The Woz" allerdings Apple.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Internet

close
Bitte Suchbegriff eingeben