News

Studie zeigt: iOS 11 hat wirklich ein Akku-Problem

Unter iOS 11 schwindet die Akkulaufzeit teilweise dramatisch.
Unter iOS 11 schwindet die Akkulaufzeit teilweise dramatisch. (©picture alliance / dpa Themendienst 2016)

Nein, es liegt nicht an Dir! iOS 11 hat laut einer Studie offenbar wirklich ein Akku-Problem und saugt den Energiespeicher von iPhones schneller leer als iOS 10.

Viele iPhone-Besitzer beschweren sich derzeit über deutlich geringere Akkulaufzeiten unter iOS 11 – teilweise killt die neueste Version des mobilen Betriebssystems den Akku doppelt so schnell wie iOS 10. Dass dies anscheinend nicht nur eine subjektive Empfindung der Nutzer ist, zeigt laut PhoneArena nun eine Studie der Daten-Management-Firma Wandera. Das Unternehmen hat nach eigenen Angaben die Daten von 50.000 iOS-Nutzern über drei Tage hinweg untersucht und dabei tatsächlich eine deutlich schlechtere Akkulaufzeit unter iOS 11 festgestellt. Analysiert wurden Geräte mit normaler bis häufiger Nutzung.

iPhones mit iOS 10 laufen zweieinhalb Mal länger

Die Laufzeit von 100 auf 0 Prozent lag demnach unter iOS 11 bei 96 Minuten. Zum Vergleich: Bei iOS 10 lag die Laufzeit bei 240 Minuten – also zweieinhalb Mal so viel! Die durchschnittliche Abbaurate von iOS 10 liegt also bei 0,006958 Prozent pro Sekunde, bei iOS 11 hingegen bei satten 0,01739 Prozent pro Sekunde. Laut PhoneArena könnte zumindest ein Teil der Akku-Probleme unter iOS 11 mit einer neuen Indexierung der Spotlight-Suche oder einer Rekalibrierung des Batterie-Lade-Mechanismus zusammenhängen. Nichtsdestotrotz wird klar, dass iOS 11 eindeutig Schwierigkeiten mit der Akkulaufzeit hat.

Apple hat bislang zwei Bugfix-Updates für iOS 11 herausgebracht: iOS 11.0.1 und iOS 11.0.2 – die Akku-Probleme wurden damit aber nicht behoben. Bleibt also nur zu hoffen, dass Apple bald eine Lösung für diesen nervigen Fehler findet.

Neueste Artikel zum Thema 'iOS 11'

close
Bitte Suchbegriff eingeben