News

Suchmaschinen: Bing holt laut Microsoft gegenüber Google auf

Bing steht laut Microsoft besser da, als gedacht.
Bing steht laut Microsoft besser da, als gedacht. (©Microsoft 2017)

Bei der Internetsuche ist Google offenbar nicht so dominant wie es den Anschein hat. Zumindest auf dem Desktop steht der Konkurrent Bing anscheinend gar nicht so schlecht da. Das behauptet zumindest eine neue Statistik von Microsoft.

Wer im Internet etwas sucht oder recherchiert, der nutzt meistens Google. Die Internetsuche wird derart stark vom Softwareriesen aus Mountain View dominiert, dass das Wort "googeln" mittlerweile sogar vom Duden als Synonym für das Nutzen von Suchmaschinen geführt wird. Doch mit Bing von Microsoft ist Google zumindest noch ein ernstzunehmender Konkurrent geblieben – und der schlägt sich offenbar gar nicht so schlecht, wie eine auf Twitter veröffentlichte Nutzungsstatistik des Entwicklers nahelegt.

Ordentlicher Marktanteil auf dem Desktop

Weltweit soll Bing demnach immerhin einen Marktanteil von 9 Prozent bei der Internetsuche über Laptops und Desktop-PCs haben. Damit wird immerhin knapp jede zehnte Internetsuche am PC über Bing ausgeführt. Mit Abstand am größten ist der Anteil in den USA, wo Bing auf 33 Prozent kommt. Auch Deutschland soll mit einem Wert von 12 Prozent für Bing über dem Durchschnitt liegen. Pro Monat entspricht das rund 500 Millionen Suchanfragen.

Bing ist in immer mehr Microsoft-Dienste integriert

Einer der Hauptgründe für das unerwartet gute Abscheiden von Bing dürfte die schon relativ hohe Verbreitung von Windows 10 sein. Das Microsoft-eigene Betriebssystem verwendet Bing an vielen Stellen, oft auch solchen, die dem Nutzer gar nicht so sehr bewusst sind. So sucht Cortana beispielsweise über Bing und auch die Suchfunktion in anderen Apps wird oftmals über die Microsoft-Suchmaschine abgewickelt. Hinzu kommt, dass Bing als Standard-Suchmaschine in die Browser Edge und Internet Explorer integriert ist.

Ganz anders als sieht es allerdings im Mobile-Bereich aus. Auf den allermeisten Android-Smartphones ist Google als Standard-Suchmaschine vorinstalliert, weshalb der Marktanteil hier laut Netmarketshare im Juni 2017 bei über 96 Prozent lag. Bing kam im direkten Vergleich nur auf 0,74 Prozent und das, obwohl der Dienst als Standard-Suchmaschine für Apples Siri dient – aber das spricht vielleicht eher für die geringe Nutzung von Siri.

Artikel-Themen

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben