menu

Surface Book 3: Leak enthüllt spürbares Leistungs-Upgrade

Das Surface Book 3 ist wohl deutlich leistungsfähiger als sein Vorgänger, das Surface Book 2 (Foto).
Das Surface Book 3 ist wohl deutlich leistungsfähiger als sein Vorgänger, das Surface Book 2 (Foto). Bild: © TURN ON 2018

In einer geleakten Produktliste eines Händlers sind mehrere Varianten des Surface Book 3 aufgetaucht. Demnach ist die neue Version des Microsoft-Laptops spürbar leistungsstärker als der Vorgänger. Außerdem gibt es neue Infos zum Surface Go 2.

Wie generell bei Leaks gibt es keine Garantie dafür, dass die Informationen korrekt sind. Allerdings klingen die Daten zur Hardware-Ausstattung des Surface Book 3 realistisch. Laut WinFuture (via Windowscentral) bietet Microsoft das Laptop in zwei verschiedenen Displaygrößen an: 13,5 und 15 Zoll. Beim Prozessor können Käufer zwischen einem Intel Core i5-10210U und Core i7-10510U wählen.

Prozessoren können mit 25 Watt laufen

Die neuen Prozessormodelle sollen ihren Vorgängern sehr ähnlich sein. Allerdings lässt sich ihre Leistungsaufnahme (TDP), so WinFuture weiter, stark erhöhen. Während die vorherige Chip-Generation nur eine Leistungsaufnahme von 15 Watt unterstützt, sollen die neuen Prozessoren auch mit 25 Watt laufen. Das führt zu einer deutlichen Leistungssteigerung.

Die Basis-Taktfrequenz des Intel Core i5-10210U und Core i7-10510U liegt bei 1,6 GHz beziehungsweise 1,8 GHz. Die maximale Taktfrequenz im Turbo-Modus bei 4,2 GHz beziehungsweise 4,9 GHz. Der Händlerliste zufolge bietet Microsoft den Arbeitsspeicher in drei Größen an: 8, 16 und 32 GB. Beim internen Speicher können Käufer zwischen 256 GB, 512 GB und 1 TB wählen.

Anscheinend besteht auch die Möglichkeit, das Surface Book 3 mit einer Nvidia-Quadro-GPU auszustatten. Hierbei handelt es sich um einen enorm leistungsfähigen High-End-Grafikprozessor. Je nach Ausstattung kostet das Surface Book 3 laut der Liste zwischen rund 1.000 und 4.250 Euro.

Surface Go 2 mit Option für LTE, aber ohne 5G

In der Händlerliste tauchen darüber hinaus verschiedene Varianten des Surface Go 2 auf. Wie beim Vorgänger können Käufer zwischen eine Variante mit und ohne LTE wählen, 5G unterstützt das Laptop nicht. Die Auflösung des Displays soll 1.800 x .1200 Pixel betragen, der Bildschirm rund 11 Zoll groß sein.

Als Prozessor stehen ein Intel Pentium Gold 4425Y und Intel Core m3-8100Y zur Wahl. Der interne Speicher beträgt je nach Modell 128 oder 256 GB. Wie viel die verschiedenen Varianten des Surface Go 2 kosten werden, geht aus der Händlerliste nicht hervor. WinFuture vermutet, dass die Preise zwischen 500 und 1.000 Euro liegen.

Die offizielle Vorstellung der neuen Geräte erfolgt angeblich noch vor Microsofts Entwicklerkonferenz Build, die vom 19. bis 21. Mai stattfindet.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel bei Tech

close
Bitte Suchbegriff eingeben