menu

Surface Earbuds verschoben: Microsoft nennt neuen Release-Zeitraum

surface-earbuds
Die Surface Earbuds funktionieren offenbar noch nicht perfekt und kommen daher später.

Eigentlich sollten die Surface Earbuds von Microsoft noch in diesem Jahr im Handel erscheinen. Jetzt hat der Hersteller die Wireless-In-Ear-Kopfhörer auf das nächste Jahr verschoben. Was steckt dahinter?

Als neuen Release-Zeitraum hat Microsoft-Manager Panos Panay auf Twitter jetzt Frühjahr 2020 genannt. Bei der Produktentwicklung gebe es das unermüdliche Bestreben, jedes Detail perfekt werden zu lassen, erklärte Panay. Dieser Perfektionismus benötige jedoch Zeit, und zwar manchmal mehr, als man geplant habe. Um Kunden das bestmögliche Erlebnis bieten zu können, sagt er, werden die Microsoft Surface Earbuds daher erst im Frühjahr 2020 weltweit in den Handel kommen. Einen spezifischen Grund für den späteren Release nannte Panay indes nicht.

Surface Buds ermöglichen Simultanübersetzung

Vorgestellt wurden die Wireless-Kopfhörer im vergangenen Monat auf einem Hardware-Event, auf dem auch das Surface Pro 7, der Surface Laptop 3 und das Surface Pro X präsentiert wurden. Bei den Surface Earbuds handelt es sich um völlig kabellose Kopfhörer, die über eine Touch-Bedienung verfügen. Die Musiksteuerung ist so auch möglich, ohne auf das gekoppelte Smartphone zurückgreifen zu müssen. Besonderes Feature: Die Earbuds verfügen über ein Übersetzungs-Feature, mit dem Nutzer etwa Telefonate in mehreren Sprachen führen können – Simultanübersetzung sei Dank.

In den USA sollen die Surface Earbuds zum Release 249 US-Dollar kosten und in den Farben Weiß und Schwarz erhältlich sein. Zu welchem Preis es die die Kopfhörer in Deutschland zu kaufen geben wird, ist noch nicht bekannt.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Microsoft

close
Bitte Suchbegriff eingeben