menu

Symbole für AirTags und AirPods Studio in iOS 14.3 Beta entdeckt

airpods-studio-concept
Dieses Konzeptbild scheint den AirPods Studio schon recht nah zu kommen. Bild: © Twitter/Jon Prosser 2020

In der Entwicklerversion von iOS 14.3 sind neue Symbole für die AirTags und die AirPods Studio aufgetaucht. Das Symbol der AirPods Studio scheint den angeblichen Retro-Look von Apples Premium-Kopfhörern zu bestätigen. Im Code der Beta wurden außerdem Zeilen entdeckt, die auf Privatsphäre-Features der AirTags hinweisen.

Der iOS-Entwickler und Macrumors-Redakteur Steve Moser teilt auf Twitter ein Video, das eine neue Animation der "Find my"-App in der iOS 14.3 Beta zeigt. Zu sehen ist eine  Lupe, die über drei Symbolen kreist: einem Kopfhörer, einem Rucksack und einem Koffer. Beim Symbol der Kopfhörer handelt es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Apples AirPods Studio.

Symbol könnte Retro-Design der AirPods Studio bestätigen

Gerüchten zufolge sollen Apples neue Kopfhörer ein Retro-Design mit ovalförmigen Ohrpolstern haben, die mit einem Metallbügel verbunden sind. Auf einem geleakten Foto sollen die Premium-Kopfhörer sogar schon zu sehen gewesen sein. Das Kopfhörer-Symbol in der "Find my"-App passt jedenfalls genau zum beschriebenen Retro-Look der Kopfhörer.

Auch wenn das Symbol andeutet, dass der Release der AirPods Studio kurz bevorstehen könnte, müssen sich Apple-Fans wohl noch ein wenig gedulden. Möglicherweise wird die Veröffentlichung der Kopfhörer auf 2021 verschoben.

AirTags könnten Nutzer vor unwissentlichem Tracking warnen

Die AirTags, mit denen sich verlorene Dinge ganz leicht wiederfinden lassen sollen, scheinen zumindest in der "Find my"-App kein eigenes Bild zu erhalten. Sie werden symbolhaft durch den Rucksack und den Koffer abgebildet. Neben den Symbolen sind in der iOS 14.3 Beta auch noch Codezeilen aufgetaucht, die auf Privatsphäre-Features der AirTags hinweisen, berichtet Appleinsider. In einer Zeile heißt es: "Wenn du glaubst, dass deine Sicherheit durch diesen Artikel gefährdet ist, dann kontaktiere die örtliche Strafverfolgungsbehörde. Du benötigst möglicherweise die Seriennummer dieses Artikels".

Der Code bezieht sich auf ein Szenario, bei dem ein Nutzer einen fremden AirTag bei sich findet. Theoretisch lassen sich mit den Tags nämlich nicht nur Gegenstände wiederfinden, sondern auch Standorte von Personen überwachen. Eine weitere Codezeile deutet auch ein Feature an, mit dem Apple Nutzer vor unwissentlich mitgeführten AirTags warnen könnte. Im Code heißt es: "Dieses Gerät bewegt sich bereits eine Weile mit dir. Der Besitzer kann seinen Standpunkt sehen".

So eine Sicherheitswarnung könnte Apple an die Smartphones unwissender Nutzer schicken. Ob dafür zwangsläufig ein iPhone nötig ist oder ob auch Android-Nutzer diesen Sicherheitshinweis erhalten können, ist nicht bekannt.

Kommentare anzeigen (6)
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Apple

close
Bitte Suchbegriff eingeben