News

Doch keine Dual-Kamera fürs iPhone 7 Plus?

Zwingen technische Probleme Apple dazu, auf eine Dual-Kamera zu verzichten?
Zwingen technische Probleme Apple dazu, auf eine Dual-Kamera zu verzichten? (©YouTube/MacRumors 2016)

Muss Apple aufgrund technischer Probleme auf die Dual-Kamera im iPhone 7 Plus verzichten? Dies wäre für den Smartphone-Giganten aus Cupertino ein empfindlicher Rückschlag im Kampf um die Marktführung.

Im Herbst wird Apple die neue iPhone-Generation vorstellen, kurz darauf könnten iPhone 7 und iPhone 7 Plus bereits auf den Markt kommen. Traditionell gibt es eine regelrechte Gerüchteflut vor dem Release eines neuen iOS-Smartphones. Eine aktuelle Meldung von Mobipicker lässt nun aber aufhorchen: Insider aus dem Umfeld des Zulieferers Foxconn behaupten, dass man bei der Herstellung auf die Verwendung des Dual-Kamera-Features verzichten müsse. Grund hierfür sollen nicht weiter ausgeführte technische Probleme sein.

Verkaufsargument für das iPhone 7 Plus fällt weg

Bisher ging die Fachwelt davon aus, dass zumindest das iPhone 7 Plus fest mit einer Dual-Kamera ausgestattet würde. Dies wäre, den vermuteten Specs nach, auch das größte Verkaufsargument gegenüber der kleineren iPhone 7-Variante gewesen. Selbst die vermuteten technischen Unterschiede zum iPhone 6s erscheinen bisher nicht besonders groß.

Die Neuigkeiten aus Asien stiften bei Apple-Fans somit einiges an Verwirrung, auch wenn Apple selbst nie eine Dual-Kamera bestätigt hat. Immerhin deuten die Gerüchte auf eine verbesserte und größere Kamera als Apples Plan B für die neue iPhone-Generation hin. Ein weiteres neues Feature könnte darüber hinaus ein touch-sensitiver Home-Button sein.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben