News

Telegram beendet Support für Android 2.2, 2.3 und 3.0

Telegram macht Schluss mit älteren Android-Versionen.
Telegram macht Schluss mit älteren Android-Versionen. (©CC: Flickr/Eduardo Woo 2017)

Nach WhatsApp beendet auch Telegram den Support für ältere Android-Versionen. Android 2.2, 2.3 und 3.0 werden fortan nicht mehr unterstützt, mindestens Android 4.0 Ice Cream Sandwich wird für die neueste Version von Telegram vorausgesetzt.

In diesem Jahr wird WhatsApp den Support für viele ältere mobile Betriebssysteme einstellen. Der Messenger Telegram geht noch einen Schritt weiter – WhatsApp unterstützt immerhin noch Android 3.0 – und setzt für seine aktuelle Version mindestens Android 4.0 und höher voraus. Das geht aus dem aktualisierten FAQ von Telegram hervor. Wenngleich der Dienst diesen Schritt nicht begründete, dürften die Beweggründe dafür auf der Hand liegen. Man möchte seinen Messenger mit neuen Features aufwerten, ohne eine Kompatibilität zu älteren Betriebssystemen sicherstellen zu müssen.

Dieser Workaround für Android 3.0, 2.3 und 2.2 hilft

Derzeit sollen immerhin noch rund 1,4 Prozent der Nutzer mit Android 2.2, 2.3 und 3.0 weltweit unterwegs sein. Klingt nach wenig, aber das sind immerhin noch etwa 19,6 Millionen Geräte. Telegram selbst bringt es derzeit auf etwa 100 Millionen Nutzer – WhatsApp übrigens auf mehr als eine Milliarde. Einen Workaround für Betroffene gibt es dennoch: Wenn die App nicht mehr funktioniert, kann man die Web-Version von Telegram aufrufen, die in den meisten Browsern nach wie vor funktionieren dürfte.

Wer ein iPhone mit iOS 6 besitzt, darf sich übrigens freuen: Das in die Jahre gekommene Apple-Betriebssystem wird von Telegram, anders als von WhatsApp, weiterhin unterstützt.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben