News

Termin jetzt offiziell: Release von Windows 10 am 29. Juli

Joe Belfiore von Microsoft durfte den Release-Termin für Windows 10 verkünden. Es ist der 29. Juli.
Joe Belfiore von Microsoft durfte den Release-Termin für Windows 10 verkünden. Es ist der 29. Juli. (©Youtube/Microsoft 2015)

Der Release von Windows 10 wird am 29. Juli stattfinden. Diesen Termin gab Joe Belfiore von Microsoft jetzt per Twitter und auf dem Windows-Blog offiziell bekannt. Und auch die Preise für das neue Microsoft-Betriebssystem stehen offenbar schon fest, denn bei einem Online-Händler kann Windows 10 bereits vorbestellt werden.

Über seinen Twitter-Account verkündete Joe Belfiore am Montag die frohe Botschaft: "Der 29. Juli ist das Datum! Windows 10 für alle! Sagt Freunden & Familie: Reserviert Eure Kopie jetzt, um diese am ersten Tag zu bekommen." Und auf dem Windows-Blog finden sich nähere Erläuterungen sowie ein Video zum lange erwarteten Windows-Start.

Preise bereits bekannt

Offizielle Preise gibt es aber bislang noch nicht. Belfiore erklärt im Video, dass es ab dem Release-Datum in den Läden viele Geräte mit Windows 10 stehen werden. Einzige Info zu den Tarifen bis jetzt: der Online-Händler Newegg verkauft sogenannte OEM-Versionen an PC-Hersteller, die das System dann auf ihren Geräten vorinstallieren. In seinem Online-Shop bietet Newegg jetzt Windows 10 für ab 109,99 Dollar für die günstigste Home-Version an. Windows 10 Professional wird dagegen für 149,99 Dollar erhältlich sein. Erfahrungsgemäß liegen die Preise für private Endkunden dann nur wenig über denen für Hardware-Hersteller.

Stichwort Preise: Besitzer einer legal lizenzierten Version von Windows 7 oder 8 erhalten das neue Windows 10 zum Nulltarif. Wer das Update per Internet innerhalb eines Jahres nach Release installiert, muss dafür nichts zahlen. Danach kostet Windows 10 auch für Windows-Besitzer den normalen Preis. Aber: Auch Raubkopierer können Windows 10 bekommen, da Microsoft die illegale Szene austrocknen will.  Dazu verteilt der Konzern das neue Windows auch an nicht lizenzierte Nutzer. Am Status der Lizenz ändert sich dadurch freilich nichts, und die weiterhin illegale Windows-Version wird mit einem Wasserzeichen markiert.

Upgrade: Windows-Nutzer bekommen Hinweis-Screens

Microsoft hält also den vielfach vermuteten Juli als Zeitpunkt für den Release ein. Wer gleich zu Beginn dabei sein will, sollte sich registrieren: So hat Microsoft jetzt damit begonnen, per Nag-Screen Benutzer von Windows 7 und 8 auf die kommende Upgrade-Möglichkeit aufmerksam zu machen. Bei Windows-Nutzern überall auf der Welt erscheinen entsprechende kleine Symbole in der Taskleiste, mit denen man sich für eine Kopie der neuen Version registrieren kann.

Eine Überraschung ist diese aktive Vorgehensweise von Microsoft nicht: Der Software-Riese hat stets klar gesagt, dass man die Verbreitung von Windows 10 – vor allem solange es für viele private Windows-User kostenlos ist – aggressiv betreiben will. Bislang erscheint die Meldung aber allerdings nicht bei allen Usern von Windows 7 und 8. Nach welchen Kriterien die Benachrichtigung verschickt wird, ist nicht bekannt.

 

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben