News

Tesla hat jetzt auch eine Powerbank für Smartphones

Tesla hat jetzt eine Powerbank für Smartphones im Angebot – für 45 US-Dollar.
Tesla hat jetzt eine Powerbank für Smartphones im Angebot – für 45 US-Dollar. (©Tesla 2017)

Elektroauto-Hersteller Tesla bringt jetzt eine Powerbank für Smartphones auf den Markt gebracht. Etwas Tesla-Feeling inklusive: Das Gadget verfügt nämlich über eine Akkuzelle, wie sie der Hersteller auch in den S- und X-Modellen verbaut. Kostenpunkt: 45 US-Dollar.

Geht der Smartphone-Akku unterwegs zur Neige, versorgt ein Akkupack das Mobiltelefon mit neuer Energie. Jetzt hat auch Tesla ein entsprechendes Gerät im Angebot, meldet Engadget. Mit USB, microUSB und Lightning hat das Gerät alle wichtigen Ladeanschlüsse an Bord, zusätzliche Ladekabel werden somit nicht benötigt. Das Akkupack informiert per Anzeige über den eigenen Ladestand und darüber, ob ein Gerät gerade mit Energie versorgt wird.

Der Clou: Im Inneren der Powerbank verrichtet eine 18650-Akkuzelle ihren Dienst, wie sie der US-Hersteller etwa in den Tesla-Modellen S und X verbaut – natürlich in größeren Stückzahlen. Sie bietet eine Kapazität von 3350 mAh. Somit bekommen Käufer etwas Tesla-Feeling, ohne Unsummen dafür ausgeben zu müssen.

Tesla-Powerbank kostet 45 Dollar, Release in Deutschland offen

Die Powerbank, die im typischen Tesla-Design daherkommt, schlägt mit einem Preis von 45 US-Dollar zu Buche. Gemessen an der Ausstattung positioniert sich das Akkupack damit im höheren Preissegment. Die Nachfrage scheint jedoch zu existieren: Zwischenzeitlich war das Gerät im Onlineshop von Tesla bereits vergriffen, mittlerweile lässt es sich aber wieder bestellen. Wann und ob der Tesla-Lader auch den Weg nach Deutschland finden wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Angeboten wird das Gerät derzeit nur in den USA und Kanada.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben