Tesla Semi: Vollelektrischer Truck auf offener Straße gesichtet

Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Der im November 2017 erstmals vorgestellte vollelektrische Truck Tesla Semi wurde nun erstmals in freier Wildbahn gesichtet. Die Serienproduktion des Gefährts soll schon 2019 anlaufen.

Das kalifornische Startup Tesla will bekanntlich nicht nur Elektroautos in großem Stil auf die Straße bringen, sondern auch im Bereich der Lastkraftwagen zu den ersten Unternehmen gehören, die auf einen vollelektrischen Antrieb setzen. Erst im November 2017 hatte der Konzern mit dem Tesla Semi seinen ersten elektrisch betriebenen Sattelschlepper anhand zweier Prototypen vorgestellt. Nun wurde so ein Gefährt erstmals in freier Wildbahn gesichtet. Ein Mitarbeiter des Lieferdienstes UPS hatte die Chance, den Truck beim Vorbeifahren zu filmen.

Dieser Sattelschlepper fährt Flüsterleise

Auffällig ist neben dem ungewöhnlichen Design vor allem der Sound, den der Tesla Semi bei Fahren erzeugt. Ähnlich wie ein Elektroauto ist der LKW nämlich sehr leise und erzeugt beim Fahren nur ein leichtes Fiepen anstelle des typischen Diesel-Sounds herkömmlicher Trucks. Abgesehen davon fallen vor allem die Außenspiegel auf. Die im November gezeigten Prototypen besaßen nämlich noch keine Außenspiegel, da Tesla aufgrund des geringeren Luftwiderstandes gerne auf diese verzichten würde. Seine Umgebung soll der Fahrer stattdessen über ein spezielles Kamerasystem im Überblick behalten können.

Kann Tesla seinen Zeitplan einhalten?

Der Tesla Semi soll laut Plan des Herstellers ab 2019 produziert und ausgeliefert werden. Allerdings hat das Unternehmen bislang erhebliche Probleme, seine selbst gesteckten Produktionsziele für Fahrzeuge wie das Model 3 einzuhalten. Im vierten Quartal 2017 konnte das Unternehmen von Elon Musk nur 1550 Fahrzeuge produzieren, geplant waren eigentlich über 5000. Im Produktsegment der Lastkraftwagen, wo die Kunden vornehmlich aus dem Transport- oder Logistik-Sektor stammen dürften, wären derartige Produktionsrückstände wohl kaum tolerierbar. Und auch die Konkurrenz schläft nicht: Sowohl Daimler als auch der chinesische Automolbauer BYD streben ebenfalls mit vollelektrischen LKW auf die Straße.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben