menu

Teslas neuer Supercharger: 120 Kilometer in nur 5 Minuten

Mit den V3-Ladestationen kann das Model 3 noch schneller aufgeladen werden.
Mit den V3-Ladestationen kann das Model 3 noch schneller aufgeladen werden.

Tesla will zukünftig sein Netzwerk aus Superchargern an strategischen Punkten mit neuen Ladestationen erweitern. Die neuen Supercharger-Modelle namens "V3" sollen Autos in nur fünf Minuten Energie für 120 Kilometer zuführen.

Die neuen Ladestationen sollen in den USA sowie weiteren Ländern an strategischen Punkten zum Einsatz kommen. Die große Popularität des Model 3 von Tesla habe laut BGR dazu geführt, dass viele Supercharger-Stationen in den USA mittlerweile überfüllt seien und lange Wartezeiten für die Fahrer entstehen. Dieses Problem will Tesla nun mit einer neuen Generation von Superchargern lösen, die die Akkus der Autos extrem schnell laden sollen.

Spitzenraten von 250 kW pro Auto

"V3 ist eine komplett neue Architektur für Supercharging", schreibt Tesla. "Ein neuer 1-Megawatt-Schaltschrank mit einem ähnlichem Design wie unsere Energieversorgungsprodukte unterstützt Spitzenraten von 250 kW pro Auto."

Was das für die Realität bedeutet, verdeutlicht Tesla an einem Beispiel: Mit nur fünf Minuten Ladung an einer V3-Ladestation soll die Reichweite eines Model 3 um 120 Kilometer erhöht werden. Hängt es 15 Minuten an der Ladesäule, sind es sogar 290 Kilometer. Tesla glaubt, dass die neue Technologie die Wartezeiten an den Ladestationen durchschnittlich um bis zu 50 Prozent reduzieren werde.

Aufheizen der Batterie soll Ladezeiten noch weiter verkürzen

Neben den neuen Ladestationen plant Tesla aber noch eine weitere Maßnahme, die die Zeit an den Ladesäulen verkürzen soll. Ein neues Feature namens "On-Route Battery Warmup" soll die Batterie schon auf dem Weg zur Ladestation auf die perfekte Temperatur für den Ladeprozess aufheizen. Dadurch lasse sich die Ladezeit um rund 25 Prozent verkürzen, behauptet Tesla.

Die ersten V3-Ladestationen sind bereits an der Westküste der USA in Betrieb genommen worden. Bisher kann dort nur das Model 3 geladen werden. Tesla plant aber Software-Updates für das Model S und Model X zu veröffentlichen, damit auch diese Modelle von der neuen Supercharging-Technologie profitieren können.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Tesla

close
Bitte Suchbegriff eingeben