menu

Test: Dark Mode in iOS 13 verlängert iPhone-Akkulaufzeit deutlich

Der Dark Mode ist nicht nur schonender für die Augen, sondern mit ihm lässt sich auch eine ganze Menge Akku sparen. Ein direkter Vergleich zwischen zwei iPhone XS – eins mit Dark Mode und eins ohne – zeigt nun, wie viel Strom wirklich eingespart werden kann.

Für den Test verwendete Phonebuff zwei gleich konfigurierte iPhone XS. Beide Smartphones wurden vor dem Test auf eine Helligkeit von exakt 200 Nits eingestellt. Für ein vergleichbares Nutzerverhalten wurden beide iPhones von Robotern bedient, die genau die gleichen Apps verwendeten und Aktionen durchführten. Das Ergebnis: Als das iPhone XS ohne Dark Mode irgendwann keinen Saft mehr hatte, hatte das iPhone mit aktiviertem Dark Mode noch 30 Prozent Akku übrig, schreibt 9to5Mac.

Stromsparen nur mit OLED-Displays

Es ist noch wichtig zu erwähnen, dass der Stromspareffekt nur mit OLED-Displays funktioniert. Das sind für Apple-Smartphones also das iPhone X, iPhone XS, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Pro Max, aber nicht das iPhone XR oder iPhone 11. Auf Geräten ohne OLED-Display ist der Dark Mode zumindest noch hübsch anzusehen und etwas schonender für die Augen.

Ähnliche Ergebnisse wie PhoneBuff berichtete damals auch Google bei dessen Dark-Mode-Test auf dem Google Pixel. Je nach Helligkeit konnten bis zu 60 Prozent Strom bei Verwendung des dunklen Modus eingespart werden.

Ob nun ein echtes Schwarz oder ein sehr dunkles Grau als Oberfläche in den Apps verwendet wird, fällt beim Stromverbrauch übrigens kaum ins Gewicht. Messungen bei einem OnePlus 7 Pro ergaben, dass ein Grauton von Google nur 0,3 Prozent mehr Energie verwendet als True Black.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema iOS 13

close
Bitte Suchbegriff eingeben