Trotz kriselndem Geschäft: HTC will auch 2019 weiter Smartphones bauen

Auf das aktuelle HTC U12 Plus sollen weitere HTC-Smartphones folgen.
Auf das aktuelle HTC U12 Plus sollen weitere HTC-Smartphones folgen. (©TURN ON 2018)
Andreas Müller Hat im vergangenen Jahr so viele Smartphones getestet, dass er einen Orden verdient hätte.

Trotz der kriselnden Smartphone-Sparte möchte HTC weiterhin Handys entwickeln. Obwohl die Virtual-Reality-Headsets wie die HTC Vive etwas besser laufen, bleibt HTC also Smartphones treu und möchte auch kommende Entwicklungen aufgreifen.

Noch 2018 möchte HTC ein neues Smartphone auf den Markt bringen. Dabei handelt es sich aber nur um ein frisches Modell des HTC U12 Life mit besserer Ausstattung. Namentlich sollen 6 GB Arbeitsspeicher und ein 128 GB großer interner Speicher statt 4 GB RAM und 64 GB Speicher im Mittelklasse-Smartphone unterkommen. Davon abgesehen steht noch das Blockchain-Smartphone Exodus 1 für einen Release in diesem Jahr an.

2019 kommen neue HTC-Smartphones auf den Markt

Bereits Anfang 2019 möchte HTC weitere Smartphone-Modelle veröffentlichen. Das Unternehmen stellt außerdem in Aussicht, zukünftig Technologien wie künstliche Intelligenz und 5G-Modems in seine Handys einbauen zu wollen. Erste 5G-Smartphones möchten auch andere Hersteller wie Samsung und Huawei 2019 auf den Markt bringen, aber in Deutschland spielen sie wohl erst später eine Rolle.

Neue Inhalte für VR-Headsets

Gerüchten via Phandroid zufolge plant HTC allerdings keinen direkten Nachfolger für das HTC U12 Plus, stattdessen soll eine andere Art von Smartphone 2019 veröffentlicht werden. Schließlich möchte HTC die eigene VR-Plattform mit frischen Virtual-Reality- und Augmented-Reality-Inhalten bereichern. Zu den VR-Headsets des Unternehmens zählen neben der älteren HTC Vive auch das autonome Vive Focus und die High-End-Version HTC Vive Pro.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben