TURN ON Innovation: Bolt – Wireless-Kopfhörer greift Apple AirPods an

Die Kopfhörer sollen nicht nur erstklassigen Sound liefern, sondern auch perfekt sitzen.
Die Kopfhörer sollen nicht nur erstklassigen Sound liefern, sondern auch perfekt sitzen. (©Phiaton 2018)
Alexander Mundt Wartet weiterhin sehnsüchtig auf die ersten erschwinglichen OLED-TVs mit 65 Zoll aufwärts.

Das Kickstarter-Projekt Bolt startet einen Frontalangriff auf die Apple AirPods: Die Wireless-Kopfhörer wollen nicht nur mit gutem Sound punkten. Gleichzeitig dient das Ladecase sogar als portabler Lautsprecher. TURN ON Innovation verrät, was hinter dem Projekt steckt.

Nichts anderes als die "beste Soundqualität in Wireless-Kopfhörern" versprechen die Macher des Crowdfunding-Projekts Bolt, das derzeit auf Kickstarter um finanzielle Unterstützer buhlt. Doch allein auf das reine Musikhören über Kopfhörer lässt sich das Produkt nicht beschränken. Stattdessen kommt es in einem Ladecase daher, das zugleich als externer Lautsprecher dient und somit ebenfalls beschallt werden kann. Obendrein sind die Kopfhörer auch noch gemäß IPX4 gegen Spritzwasser geschützt, was sie etwa den Apple AirPods voraushaben.

Spezielle Treiber sollen beste Soundqualität liefern

Klar ist: Mit der Soundqualität steht und fällt ein Kopfhörer. Aus diesem Grund haben die Entwickler einen Balanced-Armature-Treiber verbaut, der für gewöhnlich nur im höheren Preissegment zum Einsatz kommt. Der Sound soll sich somit durch feiner abgestimmtes Hi-Res-Audio und eine schnellere Reaktion mit detaillierterem Sound auszeichnen. Kurzum: Musik soll einfach besser klingen als bei vergleichbaren Kopfhörer im gleichen Preissegment.

Balanced-Armature-Treiber sind besonders stark, wenn es um detailreichen Sound und eine schnelle Wiedergabe geht. Insbesondere in höheren Frequenzbereichen liefern sie einen klareren Sound als dynamische Treiber. Gleichwohl werden Bässe etwas schwächer wiedergegeben. Dennoch sei es Hersteller Phiaton gelungen, mit mehreren Treibern die bestmögliche Balance aus tiefen, mittleren und hohen Tönen zu erreichen. Besonders in mittleren und höheren Frequenzbereichen soll Bolt Konkurrenten wie die Apple AirPods deutlich hinter sich lassen.

Dual-MEMS-Mikrofone für kristallklare Gesprächsqualität

Für eine reibungslose Kommunikation zwischen Kopfhörer und Smartphone sorgt die Bluetooth-Technik in Version 5.0 zusammen mit optimierten Antennen. Sogenannte Dual-MEMS-Mikrofone –also kleine Bauelemente, die mikromechanische Strukturen und Logikelemente in einem Chip vereinen – sind an jedem Kopfhörer angebracht. Sie sollen eine kristallklare Gesprächsqualität ermöglichen, die in dieser Form in anderen kabellosen Kopfhörern nicht zu finden sei. Die Ohrbügel sollen maximalen Tragekomfort bieten und genau den Druck ausüben, der für einen festen Halt benötigt wird. Um die optimale Passform zu finden, wurde das Design der Kopfhörer während der Entwicklung von mehreren Hundert Testern auf Herz und Nieren geprüft.

Die Kopfhörer selbst können innerhalb von zwei Stunden vollständig aufgeladen werden und ermöglichen eine Musikwiedergabe von maximal fünf Stunden. Bolt unterstützt aber auch Fast Charging: Nach zehn Minuten Ladung kannst Du so etwa eine Stunde lang Musikhören. Das Ladecase kannst Du innerhalb von 2,5 Stunden aufladen, womit Du die Kopfhörer gleich dreimal vollständig mit Energie versorgen kannst. Falls Du den Sound auch über den 3-Watt-Lautsprecher genießen möchtest, kein Problem: Eine vollständige Ladung reicht für bis zu acht Stunden Musikwiedergabe.

Release im Dezember zu Preisen ab 90 Dollar

Damit das Projekt realisiert werden kann, müssen um die 43.000 Euro von Unterstützern zusammenkommen. Bislang haben die Macher mehr als 20.000 Euro für ihr Crowdfunding-Projekt eingesammelt. Die Restlaufzeit beträgt noch rund vier Wochen. Möchtest Du Bolt unterstützen, kannst Du das derzeit noch zu einem Preis von knapp 90 US-Dollar tun – was einer Ersparnis von rund 50 Dollar gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung entspricht. Die Auslieferung soll noch diesen Dezember über die Bühne gehen.

Innovation
Jede Woche Donnerstag nehmen wir ein neues spannendes Crowdfunding-Projekt genauer unter die Lupe und berichten darüber ausführlich in TURN ON Innovation. Vergangene Themen unserer Innovations-Kolumne findest Du in dieser Übersicht.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben