News

TURN ON Innovation: Der magische Würfel Boogie Dice

Boogie-Dice
Boogie-Dice (©BoogieDice 2015)

Hat der klassische Würfel bald ausgedient? Mit dem magischen Würfel Boogie Dice musst Du zumindest nicht mehr selbst würfeln, das Kickstarter-Projekt reagiert auf verschiedene Gesten – und rollt so von allein. Wie das genau funktioniert, verrät TURN ON Innovation.

Den klassischen Spielwürfel wird dieses Crowdfunding-Projekt zwar nicht ersetzen, ein interessantes Konzept verfolgt der Boogie Dice allerdings schon. Mit allerlei technischen Komponenten ausgestattet, verspricht der Würfel eine magische Handhabung. Statt das Spielzubehör in die Hand zu nehmen und loszuwürfeln, reagiert der Boogie Dice auf verschiedene Gesten – und rollt zugleich wie von Geisterhand von selbst über die Spielfläche. Über eine eigene App lässt sich das Spielgerät sogar nach Wunsch programmieren.

Entwickler versprechen 100-prozentige Lächelgarantie

Wer auch immer den Boogie Dice das erste Mal live zu Gesicht bekommt und in Action erlebt, wird unweigerlich ins Schmunzeln kommen. Die Macher hinter der Idee versprechen eine 100-prozentige Lächelgarantie. Entwickelt wurde der Boogie Dice als universelles Spielgerät, das die herkömmlichen Würfel im Haushalt vollständig ersetzen kann. Das kleine Gadget verfügt über spezielle Features, die ein noch intensiveres Spielerlebnis ermöglichen sollen.

Würfeln per Händeklatschen oder Fingerschnipp? Kein Problem

Gewürfelt werden kann auf insgesamt drei unterschiedliche Arten: per Händeklatschen, mit einem simplen Fingerschnippen oder mittels gepflegtem Schlag auf den Tisch. Intuitiver und einfacher geht es kaum – so entfällt im Idealfall auch, den Würfel ständig herumreichen zu müssen. Ob das jetzt allerdings ein Fortschritt oder eher negativ zu bewerten ist, die Entscheidung bleibt jedem Spieler selbst überlassen.

Boogie Dice verfügt über Vibrationsmotor und Tilt-Sensor

fullscreen
Der Boogie Dice ist vollgepackt mit technischen Komponenten. (©BoogieDice 2015)

Wirft man einen genauen Blick ins Innere des 2,5 Zentimeter großen Objekts, bekommt man einige kleine Komponenten zu Gesicht, die den Würfel so magisch werden lassen. Der Boogie Dice besteht aus Vibrationsmotor, wiederaufladbarem Akku, Tilt-Sensor, Mikrofon und sogar drei LEDs. Das Gewicht des mit Technik vollgepackten Würfels beträgt dennoch gerade einmal 15 Gramm – was aber angesichts der Funktionsweise ohnehin keine große Rolle spielen dürfte.

Der integrierte Akku hält 30 Minuten ununterbrochen

Doch die entscheidende Frage: Wie lange hält das Teil eigentlich durch? Die Antwort: 30 Minuten. Allerdings ununterbrochen, was etwa 500 einzelnen Vorgängen entspricht. Dann muss der 100 mAh starke Akku wieder aufgeladen werden – eigens dafür gibt es eine kleine Ladeschale. Nach rund 40 Minuten ist der Boogie Dice dann wieder einsatzbereit und fit für die nächste Runde.

Der programmierbare Würfel

fullscreen
Per App kann der Boogie Dice sogar nach Belieben programmiert werden. (©BoogieDice 2015)

Über eine eigene App kann das Spielutensil sogar programmiert werden. Standardmäßig rollt der Würfel zwischen zwei und vier Sekunden und zeigt ein blaues Licht an. Willst Du diese Variablen ändern, funktioniert das über die App oder auf einer Webseite. Die gewünschte Konfiguration, beispielsweise die Länge des Würfelvorgangs, empfängt der Würfel mit seinem Mikrofon. In der App kann aus verschiedenen Optionen gewählt werden, diese werden im Anschluss per Sound an den Boogie Dice übertragen.

Spiele wie "Bots Battleground" reizen die Fähigkeiten aus

Doch der Boogie Dice beschränkt sich nicht nur auf klassische Würfelspiele, sondern kann beispielsweise aufgrund seiner Programmierbarkeit in Kartenspielen seine Stärken ausspielen. "Bots Battleground" ist eines dieser Kartenspiele, das speziell für die Fähigkeiten des Boogie Dice konzipiert wurde und dessen Features vollumfänglich ausnutzt. So legt der magische Würfel die Dauer der einzelnen Spielzüge fest und bestimmt bei Bedarf spezielle Regeln für jede Runde.

Finanzierung des Boogie Dice gesichert, Auslieferung ab März 2016

Als Ziel für die Crowdfunding-Kampagne haben die Macher 50.000 US-Dollar angegeben, die Finanzierung ist allerdings längst gesichert. Mittlerweile sind gut 90.000 US-Dollar an Unterstützungsgeldern für den Boogie Dice zusammengekommen. Das Projekt kann also alsbald realisiert werden. Der Preis für einen Würfel und einer Ladestation beträgt 22 US-Dollar. Wie bei Kickstarter üblich sind aber viele weitere Ausführungen erhältlich. Die Auslieferung des Boogie Dice ist ab März 2016 geplant. Dann darf es heißen: "Alea iacta est – Die Würfel sind gefallen".

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben