Kolumne

TURN ON Weekly: Android 9.0 P, Huawei P20 & großes Update für die PS4

Vom Huawei P20 gab es diese Woche diverse Leak-Fotos zu sehen.
Vom Huawei P20 gab es diese Woche diverse Leak-Fotos zu sehen. (©Twitter/Evan Blass 2018)

Google gewährt mit der Developer Preview 1 einen ersten Blick auf Android 9.0 P, Technik-Leaker Evan Blass hingegen enthüllt das Design des Huawei P20, das die Kerbe des iPhone X kurzerhand übernimmt. Und: Sony veröffentlicht für die PS4 das Update auf Version 5.50. Was sonst noch diese Woche in der Tech-Welt wichtig war, verrät TURN ON Weekly.

Android 9.0 P: Erste Developer Preview ist da!

Völlig unerwartet beglückte Google die Entwicklergemeinde und experimentierfreudige Android-Nutzer mit der ersten Developer Preview von Android 9.0 P. Die angekündigten optischen Neuerungen lassen zwar größtenteils noch auf sich warten, sieht man einmal von einigen eingefärbten Icons ab. Dennoch sind bereits einige interessante Features an Bord. So wird die kommende Android-Version von Haus aus eine Unterstützung für Smartphones mit Einkerbungen im Display haben. Apple hat mit seinem iPhone X die "Notch" offenbar salonfähig gemacht.

Kann seit dieser Woche auf Pixel Phones getestet werden: Android 9.0 P in der Developer Preview. (© 2018 YouTube/ TechDroider)

Huawei P20 soll Notch und Triple-Cam bekommen

Eines der ersten Android-Flaggschiffe mit Kerbe im Display dürfte wohl das Huawei P20 werden. Alle drei Modelle, das Huawei P20, das P20 Lite und das P20 Pro, zeigten sich in dieser Woche auf diversen Leak-Bildern, bei denen es sich offensichtlich um Presse-Render handelt. Sie alle werden wohl, wie das iPhone X, eine Kerbe am oberen Bildschirmrand besitzen. Eines zumindest wird das P20 Pro wohl allen iPhones voraushaben – nicht nur zwei Kameras auf der Rückseite, sondern sogar eine Triple-Cam. Die dritte Kamera könnte womöglich für das Erfassen von Objekten mithilfe künstlicher Intelligenz dienen.

Das iPhone X lässt grüßen: Auch das Huawei P20 bekommt seine Notch. (© 2018 Twitter/Evan Blass)

Google Street View zeigt japanische Stadt aus Hunde-Perspektive

Objekte erfassen, das ist auch die Aufgabe von Google Street View – auf Wunsch sogar aus der neuen "Dog View". Dabei handelt es sich um Aufnahmen aus der Perspektive der beiden Hunde Ako und Asuka. Die beiden Vierbeiner wurden mit 360-Grad-Kameras ausgestattet und nahmen so Sehenswürdigkeiten der japanischen Stadt Odate auf. Eine witzige Geschichte, die vor allem dazu dienen soll, Touristen für die Stadt zu begeistern. Ein Vorhaben, dass mit dieser ausgefallenen Aktion sicher gelingen dürfte.

Alexa vergeht das Lachen

Bald dürfte Alexa das Lachen vergehen. (© 2017 Amazon)

Eher verstörend wirkt derzeit Amazon Alexa auf einige Nutzer. Denn: Der Smart Speaker, der eigentlich nur sprechen soll, wenn er dazu aufgefordert wird, soll unvermittelt einfach anfangen zu lachen – und verschreckt damit ahnungslose User. Mittlerweile hat Amazon das Fehlverhalten seiner künstlichen Intelligenz eingeräumt und einen Fix angekündigt. Künftig soll Amazon Echo nicht mehr auf "Alexa, lache" reagieren, sondern nur noch ausdrücklich auf "Alexa, kannst du lachen?". Wir halten fest: Die KI ist noch nicht am Ende ihrer Möglichkeiten angekommen.

PS4-Update 5.50 mit verbessertem Supersampling

Die PS4 Pro hat diese Woche ein großes Update bekommen. (© 2017 Sony Computer Entertainment Europe)

Um neue Features hat Sony die PS4 in dieser Woche erweitert. Der Hersteller rollte das Update auf Version 5.50 aus. Davon profitieren vor allem Besitzer einer PS4 Pro, die auf einem herkömmlichen TV spielen, nicht aber auf einem 4K-Fernseher. Denn: Dank Supersampling werden hochauflösende Texturen auch auf kleinere Bildschirmauflösungen runtergerechnet. Mit der Folge, dass die Grafik schärfer und detailreicher auch auf Full-HD-Geräten erscheint. Ein Allheilmittel ist Supersampling gleichwohl nicht: In einigen Fällen kann die höhere Grafik zulasten der Framerate gehen.

Dwayne Johnson nimmt Goldene Himbeere an

Dwayne "The Rock" Johnson steht zu seiner Rolle in "Baywatch". (© 2016 Paramount Pictures Germany)

Die Oscars 2018 wurden am vergangenen Sonntag feierlich verliehen, große Überraschungen gab es indes kaum. Abräumer des Abends war "Shape of Water" mit gleich vier Oscars, wenngleich die Anzahl der Nominierungen, immerhin in 13 Kategorien, mehr erhoffen ließ. Jahr für Jahr fürchten Schauspieler hingegen die Verleihung der Goldenen Himbeere, das Gegenstück zu den Oscars. Immerhin Dwayne "The Rock" Johnson demonstrierte Gelassenheit und akzeptierte die Goldene Himbeere für sein "Baywatch"-Remake. Auf Twitter bedanke sich Johnson artig mit einer humorvollen Rede.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben