Kolumne

TURN ON Weekly: Apple stellt iOS 10 & Microsoft neue Xbox vor

Tim Cook stellte gleich zu Beginn dieser Woche das grundlegend neue iOS 10 vor.
Tim Cook stellte gleich zu Beginn dieser Woche das grundlegend neue iOS 10 vor. (©picture alliance / AP Photo 2016)

Apple-Fans schauten diese Woche gebannt nach San Francisco, wo das neue iOS 10 im Rahmen der WWDC 2016-Keynote enthüllt wurde. Gaming-Fans aus aller Welt interessierten sich hingegen mehr für News von der E3 aus Los Angeles, wo Microsoft die neue Xbox One S zeigte. Was in dieser Woche sonst noch wichtig war, weiß TURN ON Weekly.

1. iOS 10 ist da: Die wichtigsten Neuerungen

fullscreen
Highlight der Apple-Keynote am Montag war die Vorstellung von iOS 10. (©Screenshot TURN ON/Apple 2016)

Eines der Highlight-Events in dieser Woche fand gleich am Montagabend statt. An diesem Tag hielt Apple seine Keynote im Rahmen der WWDC 2016 ab – und stellte iOS 10 offiziell vor. Wer die Keynote noch einmal nacherleben möchte, findet den gesamten Ablauf des Abends hier in unserem Live-Ticker zum Event. Seit Montag ist also klar: iOS 10 wird seinem Namen alle Ehre machen. So spendierte Apple seinem mobilen Betriebssystem 10 wichtige neue Features. Einen Überblick über alle Neuerungen des umfangreichen Software-Updates findest Du hier.

Offiziell wird iOS 10 zwar erst im Herbst erscheinen. Wer jedoch nicht so lange warten möchte, hat verschiedene Möglichkeiten, die Beta 1 für Entwickler auf iPhone oder iPad zu installieren. Das haben die ersten Tester natürlich schon gemacht und zum Beispiel festgestellt, dass sie auf iOS-Geräten plötzlich mehr freien Speicherplatz hatten. Auch die Nachricht, dass System-Apps zwar nicht vollständig gelöscht, aber doch von den Mobilgeräten entfernt werden können, stimmte Apple-Fans positiv. Zudem entdeckte ein Jailbreak-Entwickler einen Hinweis auf einen Dark Mode in iOS 10 – etwa schon fürs iPhone 7?

2. iPhone 7 ist bald da: Auch in Deep Blue?

fullscreen
Martin Hajek zeigt uns, wie iPhone 7 & iPhone 7 Plus in Deep Blue aussehen könnten. (©Martin Hajek / www.martinhajek.com / @deplaatjesmaker 2016)

Warum wir die WWDC-Keynote alles in allem doch eher enttäuschend fanden? Das hat sicher auch damit zu tun, dass der Fokus einzig und allein auf Software lag, neue Hardware wurde bei diesem Event gar nicht gezeigt. Klar, das iPhone 7 wird erst für den Herbst erwartet. Dennoch gerieten in dieser Woche bereits angeblich echte Bilder des kommenden iOS-Smartphones in Umlauf, die das Flaggschiff-Modell ohne physischen Home-Button zeigen. Stattdessen soll ein touch-sensitiver Button die Bedienung revolutionieren.

Eine weitere Neuerung betrifft angeblich die Auswahl an Farbvarianten. So will Apple das iPhone 7 und iPhone 7 Plus wohl erstmals in Deep Blue anbieten. Wie das aussehen könnte, zeigte uns diese Woche Desigern Martin Hajek mit spannenden Konzeptbildern. Allerdings setzte er bei seinen Renderings noch auf eine Dual-Kamera beim größeren Plus-Modell. Jüngsten Gerüchten zufolge wird diese aufgrund technischer Probleme nun aber doch wieder gestrichen. Wer Recht hat, wird sich im September zeigen, wenn das iPhone 7 – wohl gemeinsam mit der Apple Watch 2 – Release feiert.

3. Microsoft vs. Sony: Zwei neue Konsolen vs. keine...

fullscreen
Microsoft kündigte auf der E3 nicht nur die Xbox One S, sondern auch die Xbox One Scorpio an. (©Microsoft 2016)

Neben der WWDC 2016 gab es natürlich ein weiteres wichtiges Event diese Woche: die E3 2016 in Los Angeles. Die weltgrößte Spielemesse überflutete Gamer mit vielen Neuheiten – sowohl Hardware als auch Software. Dabei mussten sich Microsoft-Fans nicht einmal bis zum Start der offiziellen Präsentation gedulden. Die Info, dass der Konzern die Xbox One S enthüllen würde, sickerte bereits vorab durch. Der Ableger der aktuellen Xbox One ist nicht nur schlanker, sondern unterstützt auch die Wiedergabe von 4K-Inhalten. Zu kaufen geben wird es die Konsole Anfang August zu Preisen ab 300 Euro.

Echtes 4K-Gaming wird die Xbox One S allerdings noch nicht unterstützen. Das soll sich dann im Herbst 2017 ändern, wenn Microsoft die Xbox One Scorpio auf den Markt bringt. Auch von VR-Support ist hier die Rede. Als richtigen Nachfolger der Xbox One will Microsoft die Scorpio allerdings nicht bezeichnen, da alle Spiele und sämtliches Zubehör mit der Xbox One kompatibel bleiben sollen.

Und was hatte Sony auf der E3 dagegen zu setzen? Jedenfalls keine PS4 Neo, wie vorab vermutet wurde. Warum der Microsoft-Konkurrent keine neue Konsole auf der Spielemesse präsentierte, erklärte Sonys Marketing-Chef im Interview. Zum einen wollte man auf der diesjährigen E3 die Software in den Fokus stellen. Aber auch die Tatsache, dass die PS4 Neo noch nicht vorzeigbar sei, dürfte mit in die Entscheidung reingespielt haben.

4. Viele Games-Kracher auf der E3 2016

fullscreen
Sony kündigte auf der E3 unter anderem einen neuen "God of War"-Teil an. (©YouTube/PlayStation 2016)

Dafür hatte Sony auf der E3 einige Spiele-Highlights im Gepäck. Gerüchte zu einem neuen "God of War" gab es schon seit Monaten, jetzt ist es offiziell: Der vierte Teil des beliebten Action-Adventures wird als Reboot der Serie exklusiv für die PS4 erscheinen. Einen Release-Termin nannte Sony noch nicht. Nintendo-Fans dürfen sich 2017 hingegen auf ein "Legend of Zelda" mit riesiger neuer Spielwelt freuen, das sowohl für die Wii U als auch für den Nachfolger, die Nintendo NX, erscheinen soll. PC-Gamer kamen auf der E3 ebenfalls nicht zu kurz. So bestätigte Bethesda, dass es im Herbst einen HD-Remaster von "The Elder Scrolls V: Skyrim" geben werde. Die Special Edition erscheint zudem für PS4 und Xbox One. Viele weitere Games-Neuheiten inklusive Trailer findest Du in unserer E3-Highlights-Übersicht.

5. Neue Smartphones, EM 2016 & mehr

fullscreen
Das OnePlus 3 bietet stolze 6 GB RAM und kostet nur 399 Euro. (©OnePlus 2016)

Angesichts der beiden Groß-Events und der EM 2016 gingen andere Nachrichten in dieser Woche fast ein wenig unter. Zu Unrecht: So hat der chinesische Hersteller OnePlus etwa sein neues Android-Flaggschiff OnePlus 3 enthüllt, das nicht nur satte 6 GB RAM bietet, sondern auch mit einem Preis von nur 399 Euro punktet. Technisch mithalten können die beiden neuen X-Modelle, die LG in dieser Woche vorstellte, da wohl nicht. Dafür besitzen die beiden Mittelklasse-Smartphones jeweils eine ganz besondere Fähigkeit: Das LG X power ist mit einem 4100 mAh fassenden Akku ausgestattet, das LG X mach bringt einen besonders schnellen LTE-Chip mit.

Und da sich ansonsten alles um die EM 2016 drehte, findest Du hier noch einmal 7 irre Kicker-Momente, die fast zu absurd sind, um sie zu glauben. Kennst Du außerdem diese 8 unvergesslichen Fußball-Songs? Und wenn Dich das Fußball-Fieber einmal gepackt hat, dann solltest Du auch gleich dieses versteckte Mini-Game im Facebook Messenger testen.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben