Kolumne

TURN ON Weekly: Das Galaxy S9 sorgt für Schlagzeilen – das S8 auch

Das Samsung Galaxy S9 dominiert weiterhin die Gerüchteküche.
Das Samsung Galaxy S9 dominiert weiterhin die Gerüchteküche. (©Phone Arena 2018)

Das Samsung Galaxy S9 war auch in dieser Woche quasi omnipräsent in unserer Berichterstattung. Aber auch das Galaxy S8 machte von sich reden – wenn auch wenig schmeichelhaft. Was sonst noch in dieser Woche los war, verrät wie immer TURN ON Weekly.

Samsung zeigt die ersten Videos zum Galaxy S9

Am 25. Februar soll das Galaxy S9 auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt werden. Um den Hype bis dahin noch ein wenig anzufeuern, hat Samsung in dieser Woche die ersten kurzen Teaser-Videos zu seinem Gerät veröffentlicht. Die zeigen aber keineswegs, wie das Smartphone aussehen soll, sondern demonstrieren vielmehr, was die Kamera alles können wird. Unterm Strich sind das Videos in Ultra-Zeitlupe, detaillierte Fotos bei schwachen Lichtverhältnissen und animierte Emojis.

Ein kleines Hardware-Detail wurde dann in dieser Woche aber auch noch zum Galaxy S9 geleakt: So soll das Flaggschiff der Südkoreaner unter anderem über einen Stereo-Lautsprecher verfügen, der trotz des insgesamt recht schlanken Designs eine satten und klar differenzierten Sound produzieren soll.

Android 8 für das Galaxy S8 macht Probleme

Das Galaxy S8 hat noch so seine Probleme mit Android 8. (© 2017 TURN ON)

Es ist schon fast zum Heulen: Da warten Besitzer von Samsung Galaxy S8 und Galaxy S8 Plus monatelang geduldig, bis Samsung Android 8 perfekt für ihre Geräte optimiert hat, und müssen dann erleben, wie das eigentlich schon gestartete Update nach wenigen Tagen wieder abgeblasen wird. Der Grund: So richtig perfekt war die Software offenbar doch noch nicht, da sie in einigen Fällen zu ungeplanten Reboots auf dem Gerät geführt hat. Wirklich bedenklich ist, dass solche Software-Schnitzer mittlerweile immer häufiger auftreten und dabei auch nicht auf Samsung beschränkt sind – womit wir auch schon beim nächsten Punkt im Wochenrückblick wären.

Ein einziger Buchstabe legt iOS lahm

iOS 11.2.5 lässt sich mit einem einzelnen Buchstaben lahm legen. (© 2017 YouTube/9to5Mac)

Auch Apple – früher mal ein Spezialist für Software-Optimierung – hat wieder einmal mit einem richtig kritischen Bug zu kämpfen, der reihenweise iPhones lahm legt. Ein einzelner Buchstabe aus dem indischen Alphabet Telugu reicht aus, um Messenger wie iMessage oder WhatsApp und auch iOS 11 selbst zum Absturz zu bringen. Leider ist das bei Weitem nicht der erste kritische Bug, der sich in die aktuelle Version des Betriebssystems eingeschlichen hat, aber zumindest plant Apple in naher Zukunft einen Patch auszuliefern.

"Kingdom Come: Deliverance" macht es Spielern schwer

Das Mittelalter-Rollenspiel "Kingdom Come: Deliverance" dürfte die Gemüter bewegen. (© 2017 Kingdom Come: Deliverance)

Spiele wie "Kingdom Come: Deliverance" sind selten geworden. Das Rollenspiel will in Sachen Umfang, Story und Atmosphäre durchaus mit Schwergewichten wie "Skyrim" oder "Mass Effect" mithalten, kommt jedoch von einem kleinen Indie-Entwickler aus Tschechien und ist eigentlich aus einem Kickstarter-Projekt hervorgegangen.

Zusätzlich dazu setzen die Entwickler auf Realismus. Statt in einer Fantasy-Welt voller Drachen und Magie spielt "Kingdom Come" nämlich im Mittelalter vor einem echten historischen Hintergrund und will vor allem Hardcore-Gamer ansprechen. So gibt es unter anderem kein freies Speichern, was jedoch Modder schon nach wenigen Stunden geändert haben. Einen etwas detaillierteren Eindruck von dem Game liefern wir in unserem Anspiel-Test.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben