Kolumne

TURN ON Weekly: DSL-Ausfall und Apples Akku-Desaster

Apple geht der Saft aus: Das iPhone 6s macht Probleme.
Apple geht der Saft aus: Das iPhone 6s macht Probleme. (©picture alliance / dpa Themendienst 2016)

Kunden der Deutschen Telekom mussten nach einer Cyber-Attacke auf DSL und Telefon verzichten. Für Apple entwickeln sich die Akku-Probleme des iPhone 6s immer mehr zum Fiasko. Und mit Nokia feiert ein Handy-Pionier bald sein Comeback. Welche Geschehnisse uns in dieser Woche sonst noch bewegten, weiß TURN ON Weekly.

Cyber-Angriff kappt das Internet der Telekom-Kunden

Einer der Aufreger der Woche: Der stundenlange DSL-Ausfall für gut 900.000 Kunden der Deutschen Telekom. Dieser begann bereits am vergangenen Sonntag, dauerte aber bis Anfang dieser Woche. Dabei handelte es sich um einen koordinierten Cyber-Angriff auf die Speedport-Router. Über die Fernwartungsschnittstelle wollten Angreifer Schadsoftware einschleusen. Die Telekom reagierte umgehend und stellte Sicherheitsupdates für die betroffenen Router zur Verfügung. Diese werden zwar automatisch installiert, zur Sicherheit sollte die aktuell installierte Firmware aber geprüft werden.

Apples Akku-Problem ist viel größer

 Das iPhone 6s geriet durch unerwartete Shutdowns in die Schlagzeilen. fullscreen
Das iPhone 6s geriet durch unerwartete Shutdowns in die Schlagzeilen. (©TURN ON 2015)

Die Apple-Schlagzeilen wurden in dieser Woche durch das iPhone 6s geprägt. Die Akku-Probleme des Vorjahres-Flaggschiffs entwickeln sich immer mehr zu einer größeren Affäre. Grund: Manche iPhone 6s-Modelle schalten sich einfach ab, obwohl die Prozentanzeige noch genügend Akkukapazität ausweist. Apple hat das Problem zwar erkannt und ein Reparatur-Programm im November gestartet. Doch offenbar sollen die Akkus langsam knapp werden. Ob Dein iPhone 6s betroffen ist, kannst Du ganz einfach selbst überprüfen. Und alles, was Du sonst zum Akku-Problem wissen musst, haben wir ebenfalls thematisiert. Über plötzliche Shutdowns klagen aber auch vermehrt iPhone-Besitzer, die iOS 10.1.1 installiert haben.

Galaxy S8: Viv soll männlich und weiblich werden

 Der Sprachdienst auf dem Galaxy S8 soll in männlicher und weiblicher Form daherkommen. fullscreen
Der Sprachdienst auf dem Galaxy S8 soll in männlicher und weiblicher Form daherkommen. (©YouTube/Techscinium 2016)

Mit Akku-Unzulänglichkeiten kennt sich auch Samsung bestens aus. Bleibt zu hoffen, dass die Südkoreaner beim Galaxy S8 ein glücklicheres Händchen haben werden. Immerhin: Zumindest der geplante Sprachassistent Viv soll eine männliche und weibliche Version bieten. Ins Schwitzen dürfte Viv aber kaum kommen, wenn wirklich 6 GB Arbeitsspeicher zum Einsatz kommen werden. Auch wenn das Galaxy S7 bereits ein gutes Smartphone ist, kann Samsung beim Nachfolger noch vieles verbessern – diese 8 Features wünschen wir uns vom Galaxy S8.

Nokia-Comeback: Die Rückkehr einer Legende

 Nokia will wieder Smartphones veröffentlichen. fullscreen
Nokia will wieder Smartphones veröffentlichen. (©Nokia 2016)

Was wir uns von Nokia wünschen? Vielleicht, dass sie ihr Comeback nicht vermasseln und womöglich doch noch Fuß im Smartphone-Segment fassen können. Immerhin hat der finnische Konzern HMD Global, der sich die Rechte an der Marke Nokia für Smartphones und Tablets über einen Zeitraum von zehn Jahren sicherte, schon einmal Nokia-Smartphones für das erste Halbjahr 2017 angekündigt. Zum Start dabei sein könnte ein Gerät namens Nokia DC1, das sich allerdings eher an Einsteiger richten dürfte.

Game Awards 2016: Bühne frei für "Death Stranding"

Bei den Game Awards 2016 standen zwar Preise im Vordergrund, aber einige spannende Trailer wurden dennoch gezeigt – allen voran "Death Stranding" von Hideo Kojima. Der "MGS"-Schöpfer durfte sich sogar über den Preis als "Industrie-Ikone" freuen. Aber auch "Zelda"-Fans kamen bei der Veranstaltung auf ihre Kosten. Grund zur Freude haben auch Besitzer des NES Classic Mini. Denn wurde noch im Test das zu kurze Controller-Kabel bemängelt, so soll die neu aufgelegte Kult-Konsole demnächst ein kabelloses Gamepad bekommen. Und wo wir schon bei Retro-Gaming sind: Potenzial hat auch der Game Boy im Schlüsselanhänger-Format.

"The Walking Dead" verliert Zuschauer

 Wird auch in der nächsten Staffel an Bord sein: Negan. fullscreen
Wird auch in der nächsten Staffel an Bord sein: Negan. (©Gene Page/AMC 2016)

Ebenfalls längst Kult ist die Horror-Serie "The Walking Dead", wenngleich sie in der Gunst der Zuschauer schon einmal höher stand. Denn die Zombie-Serie büßt derzeit an Einschaltquoten ein. Die Ermittlungen wegen zu hoher Gewalt dürften daran aber keinen Anteil haben, wenngleich selbst Negan-Darsteller Jeffrey Dean Morgan gewisse Szenen zu brutal findet. Doch auch positive Schlagzeilen gibt es zu vermelden: Denn für die achte "The Walking Dead"-Staffel ist der Schauspieler bereits bestätigt.

"Underworld: Blood Wars" und "Sully" in der Filmkritik

Alles andere als positiv ist unsere Kritik zu "Underworld: Blood Wars" ausgefallen. Platte Story, eindimensionale Charaktere. Kurzum: Ein auf nahezu allen Ebenen enttäuschender Film vom Fließband.  Weitaus besser kommt der neue Film mit Tom Hanks an. "Sully" erzählt die Geschichte des Piloten Chesley Sullenberger. Das sogenannte Wunder vom Hudson hatte 2009 die Welt berührt. In Bruchteilen von Sekunden hatte Pilot Sullenberger in einer dramatischen Situation die richtige Entscheidung getroffen. Anders als die reale Geschichte ist die cineastische Umsetzung aber nicht komplett der erhoffte Überflieger geworden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben