Kolumne

TURN ON Weekly: Galaxy S7-Modelle und Nachtmodus fürs iPhone

Neue Gerüchte gab es in dieser Woche zum Galaxy S7.
Neue Gerüchte gab es in dieser Woche zum Galaxy S7. (©SamMobile/Jermaine Smit 2015)

Erste handfeste Fakten zum Samsung Galaxy S7 scheinen sich langsam abzuzeichnen und auch zu LG G5, PS5 und Xbox Two gab es in dieser Woche spektakuläre Gerüchte. iPhone-Nutzer warten hingegen gespannt auf den neuen Nachtmodus. Was in den vergangenen Tagen sonst noch los war, verrät Dir unser TURN ON Weekly. 

1. Stehen die einzelnen Galaxy S7-Modelle jetzt fest?

In der Gerüchteküche hatte in dieser Woche wieder das Samsung Galaxy S7 die Nase vorn. Verwunderlich ist das nicht: Schließlich könnte das Flaggschiff der Südkoreaner das erste Smartphone-Highlight in diesem Jahr werden. Während in den vergangenen Monaten noch heftig über die verschiedenen Modelle des Smartphones spekuliert wurde, scheint sich zumindest langsam ein Muster abzuzeichnen. So veröffentlichte der Profi-Leaker Evan Blass vergangene Woche die vermeintlichen Namen der Galaxy S7-Reihe bei Twitter.

Galaxy S7, Galaxy S7 Edge und Galaxy S7 Edge+ sollen demnach die Kandidaten sein, die Samsung vermutlich auf dem Mobile World Congress 2016 enthüllen wird. So weit so unspektakulär. Immerhin unterscheidet sich die Namensgebung damit nicht von den Modellen der Galaxy S6-Reihe. Interessant ist jedoch ein anderes Gerücht, das in diesem Zusammenhang ins Spiel gebracht wurde. So wird seit Neuestem auch darüber spekuliert, ob das Galaxy S7 und seine Brüder eventuell wasserdicht sein könnten.

Für die, die sich fragen, wie das Galaxy S7 aussehen könnte, gab es dann ebenfalls noch etwas Neues: So hat der niederländische Designer Jermaine Smit ein Konzept entwickelt, dass die Form des Smartphones anhand der bisherigen Leaks darstellen soll.

fullscreen
Sieht so das Galaxy S7 aus? (©YouTube/Jermaine Smit 2016)

2. iOS 9.3 bringt den Nachtmodus

iPhone-Besitzer zeigten sich in dieser Woche vor allem von einer Neuigkeit ziemlich begeistert. So soll das Smartphone mit dem kommenden Update auf iOS 9.3 offenbar einen Nachtmodus bekommen. Das Feature mit dem Namen Night Shift befindet sich zumindest in der aktuellen Beta-Version des Betriebssystems und soll vor allem in der Nacht die blauen Displaytöne dimmen. Immerhin beweisen verschiedene Studien, dass blaues Licht manche Menschen beim Schlafen stört. Der Nachtmodus sorgt übrigens schon im Vorfeld für Aufregung. Einige unabhängige Entwickler behaupten nämlich, Apple hätte das Feature ganz dreist bei ihnen geklaut.

Zusätzlich erweitert Apple die Quick Actions für 3D Touch auf dem iPhone 6s und dem iPhone 6s Plus für die Wetter-, die Kompass-, die Health-App und das Einstellungsmenü. Verschiedene Einstellungen auf dem Smartphone sollen so leichter zu erreichen sein. Eine Reihe weiterer Features klingen ebenfalls interessant: In der Notizen-App sollen sich beispielsweise einzelne Notizen in Zukunft über Touch ID sperren lassen und die Health-App soll künftig noch mehr Daten anzeigen. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass jemand mehr als eine Apple Watch besitzt, kann er diese mit iOS 9.3 zudem parallel mit einem einzigen iPhone verbinden. Bislang war eine Watch pro iPhone zulässig.

fullscreen
iOS 9.3 soll einen Nachtmodus bekommen. (©Twitter/MacRumors 2016)

3. Kramt Apple die 5er-Reihe wieder heraus?

Die Spatzen pfeifen es ja bereits seit Wochen von den Dächern: Apple soll noch in der ersten Jahreshälfte 2016 ein neues iPhone mit 4 Zoll-Display auf den Markt bringen – einen Nachfolger zum iPhone 5s also. In den vergangenen Tagen machte allerdings eine etwas kuriose Meldung die Runde. Demnach soll das neue Smartphone nicht auf die wahrscheinlichen Namen iPhone 6c oder 7c hören, sondern iPhone 5e heißen. Das "e" könne dabei für "enhancement" stehen. Ob es allerdings wirklich klug wäre, ein neues Smartphone mit einem veralteten Namen auszustatten, fragten sich die Tippgeber von iPhone Hacks offenbar nicht. Dass Apple die 5er-Reihe im Jahr 2016 noch einmal herauskramt, erscheint jedenfalls sehr unwahrscheinlich.

fullscreen
Das iPhone 5e dürfte wohl eher 6c oder 7c heißen. (©YouTube/SET Solution 2015)

4. LG G5 mit revolutionärer Bauweise?

Neben dem Samsung Galaxy S7 machte in dieser Woche auch das LG G5 von sich reden. Das neue Flaggschiff der Südkoreaner soll offenbar ebenfalls auf dem Mobile World Congress Ende Februar vorgestellt werden und könnte möglicherweise mit einer revolutionären Bauweise aufwarten. Glaubt man nämlich einem Gerücht von CNET Korea, dann könnte das LG G5 das erste Metall-Smartphone mit ausziehbarem Akku sein. Der Batteriespeicher könnte möglicherweise auf einem Schlitten aus dem Gehäuse herausgezogen werden. Ob das wirklich stimmt, wird sich allerdings erst noch zeigen müssen.

fullscreen
Revolutioniert das LG G5 die Smartphone-Bauweise? (©Cnet Korea 2016)

5. PS5 und Xbox Two lassen länger auf sich warten

PlayStation 4 und Xbox One laufen derzeit wie gut geölte Motoren. Während Sony mit seiner Konsole schon im Dezember letzten Jahres die unglaubliche Marke von 35 Millionen verkauften Einheiten nehmen konnte, kratzte Microsoft immerhin bereits an der 20 Millionen-Marke. Gut zwei Jahre nach ihrem Start ist die aktuelle Konsolengeneration damit extrem erfolgreich unterwegs. Und so ist es kein Wunder, dass der Analyst Michael Pachter nicht so schnell an eine Wachablösung der Systeme glaubt.

Frühestens 2019, möglicherweise aber auch erst 2020 rechnet der Branchenkenner mit PS5 und Xbox Two. Seiner Meinung nach würden sich Sony und Microsoft Zeit lassen, bis sich 4K-TVs endgültig in den Haushalten durchgesetzt haben. Die nächste Konsolengeneration dürfte dann die Erste sein, die 4K-Gaming im Wohnzimmer salonfähig macht. Zocker müssen sich also noch etwas gedulden, können sich die Zeit jedoch erst einmal mit den Gaming-Highlights für 2016 vertreiben.

fullscreen
Die PlayStation 5 wird von Experten frühestens 2019 erwartet. (©YouTube/GoNect 2016)

6. Nexus 6P und Xperia Z5 Premium: 5,7 Zoll-Phablets im Test

Auch im Testlabor gab es in dieser Woche Neues zu vermelden. Gleich zwei aktuelle Phablet-Flaggschiffe mit 5,7 Zoll-Display mussten sich vor unseren kritischen Augen beweisen. Das Fazit fiel für das Google Nexus 6P und das Sony Xperia Z5 Premium jedoch recht unterschiedlich aus. Während sich Tester Gregor durchaus angetan vom neuen Google-Smartphone zeigte, fiel das Urteil von Kollegin Franzi zum Xperia Z5 Premium etwas gemischter aus. Aber am besten Du liest Dir die Tests einfach selbst durch. Den ausführlichen Testbericht zum Nexus 6P findest Du hier. Wenn Dich das Xperia Z5 Premium mehr interessiert, solltest Du auf dieser Seite nachschauen.

fullscreen
Wie schneidet das Xperia Z5 Premium ab? Unser Test gibt Aufschluss. (©TURN ON 2016)

7. Mit Google Street View ins Miniatur Wunderland

Während ich das Testen in dieser Woche also meinen Kollegen überlassen habe, war ich selbst zu Gast im Miniatur Wunderland. Was hat das mit Technik zu tun? In dem Fall eine ganze Menge. Google hat nämlich seinen beliebten Dienst Street View seit Mittwoch auf die Miniaturwelten in der Hamburger Speicherstadt ausgeweitet. So ist es nun möglich, die weltgrößte Modelleisenbahn aus der Sicht eines Fußgängers zu durchwandern.

Abseits davon hatte Google in dieser Woche noch zwei weitere Neuerungen zu verkünden. So soll Google Maps in Zukunft nicht mehr nur die Navigation im Auto ermöglichen, sondern sogar das Fahrtziel eigenständig ermitteln können. Mehr solcher spektakulären Neuerungen dürfte Google im Frühjahr enthüllen. Vom 18. bis zum 20. Mai soll nämlich die große Entwicklerkonferenz Google I/O in Mountain View stattfinden. Dort präsentiert der Konzern traditionell seine neuesten Software-Errungenschaften für Entwickler aus aller Welt.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben