Kolumne

TURN ON Weekly: Gamescom und Galaxy Note 7 locken die Massen

Die Gamescom 2016 läuft noch bis zum heutigen Sonntag.
Die Gamescom 2016 läuft noch bis zum heutigen Sonntag. (©dpa 2016)

Die vergangene Woche stand natürlich ganz im Zeichen der Gamescom 2016, die wieder Tausende Zocker anlockte. Unterdessen musste sich das Galaxy Note 7 in diversen Härtetests beweisen. Was sonst noch wichtig war, weiß wie immer TURN ON Weekly.

Gamescom 2016 begeistert die Spieler

fullscreen
Auf der Gamescom 2016 konnten wieder viele Spiele angetestet werden. (©Koelnmesse 2015)

Am Mittwoch startete die Gamescom 2016 für Fachbesucher, seit Donnerstag können auch Otto Normalzocker in Köln die neuesten Spielekracher antesten. Auch TURN ON war natürlich auf der Messe unterwegs und konnte unter anderem "Mafia 3" und "Battlefield 1" ausprobieren. Einen guten Überblick über die Highlights der Gamescom 2016 bietet zudem unsere Topliste. Und wer sich auch heute am letzten Tag noch einmal in den Messetrubel wagen will, sollte sich vielleicht vorher unseren Survival-Guide durchlesen.

Samsung Galaxy Note 7 wird auseinandergenommen

fullscreen
Das Samsung Galaxy Note 7 kann einiges wegstecken. (©YouTube/Samsung Mobile 2016)

In den USA ist das Samsung Galaxy Note 7 bereits seit der vergangenen Woche zu haben – und muss sich natürlich sofort in diversen Härtetests beweisen. So stellte sich in einem Drop-Test unter anderem heraus, dass das Phablet dank Gorilla Glass 5 durchaus etwas wegstecken kann. Wenn das Galaxy Note 7 allerdings doch einmal kaputt geht, dürfte es einem Teardown zufolge nur sehr schwer selbst zu reparieren sein. Dennoch wird das Smartphone wohl ein Verkaufserfolg für Samsung werden – kurz nach dem Start der Vorbestellungsphase war das Note 7 in einigen Ländern bereits vergriffen.

iPhone 7 könnte sich verspäten

fullscreen
Das iPhone 7 könnte am 7. September vorgestellt werden. (©Weibo/Techtastic 2016)

Apple-Jünger, die gespannt auf das iPhone 7 warten, ereilte in der vergangenen Woche eine kleine "Schreckensnachricht". Laut neuesten Gerüchten soll das iOS-Smartphone nämlich nicht am 16. September, sondern erst eine Woche später am 23. September seinen Release feiern. Dafür gab es allerdings auch tröstende Meldungen für alle iPhone 7-Interessierten. So soll das nächste Apple-Smartphone nicht nur eine Topversion mit 256 GB internem Speicher bekommen, sondern auch einen optischen Bildstabilisator für die kleinere 4,7-Zoll-Variante und eine neue Schnellladefunktion. Da lässt sich eine weitere Woche Wartezeit doch sicherlich verschmerzen...

Google Nexus 2016 zeigt sich erneut

fullscreen
Das 2016er Nexus wirkt edler denn je. (©Android Police 2016)

Neben dem iPhone 7 steht 2016 noch ein weiterer interessanter Smartphone-Release im Kalender: Im Herbst dürfte Google seine neuen Nexus-Mobiltelefone vorstellen, die diesmal beide von HTC kommen. Nach diversen Gerüchten und Specs-Leaks gab es in der vergangenen Woche auch erstmals Live-Fotos des kleineren Nexus-Smartphones mit dem Codenamen Sailfish zu sehen. Die Bilder deuten auf ein edel designtes Gerät aus Metall mit einer Rückseite aus Glas hin. Womöglich werden das Sailfish und sein großer Bruder mit dem Codenamen Marlin sogar die ersten Google-Mobiltelefone, die ohne Nexus-Branding auf den Markt kommen.

Neues von der Konsolenfront

fullscreen
Die PlayStation 4 bekommt bald ein großes Software-Update. (©Instagram/PlayStation 2016)

Auch abseits der Gamescom 2016 gab es in der vergangenen Woche interessante Neuigkeiten für alle Zocker. So stellte Sony ausführlich alle Features des kommenden großen Software-Updates 4.0 für die PlayStation 4 vor. Gamer dürfen sich bei der Firmware-Aktualisierung mit dem Namen "Shingen" unter anderem auf eine überarbeitete Benutzeroberfläche, bessere Ordner-Strukturen und einen Offline-Trophäen-Modus freuen. Microsoft plant unterdessen schon für die nächste Generation: Die Xbox One Scorpio kommt zwar erst irgendwann Ende 2017, spielt in den Überlegungen des Konzerns aber schon jetzt eine große Rolle. Wie Microsofts Marketing-Chef Aaron Greenberg verriet, könnte die Scorpio womöglich sogar die letzte Konsolen-Generation des Unternehmens sein. Nach dem Release würde die Plattform dann durch neue Hardware-Erweiterungen immer auf dem aktuellen Stand der Technik bleiben.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben