Kolumne

TURN ON Weekly: iOS 12 und iPhone XS sind da & GoPro Hero 7 im Anflug

Seit Freitag gibt es das Apple-Smartphone mit dem größten Display bislang zu kaufen: das iPhone XS Max.
Seit Freitag gibt es das Apple-Smartphone mit dem größten Display bislang zu kaufen: das iPhone XS Max. (©YouTube/ Jonathan Morrison 2018)

In dieser Woche wurde nicht nur iOS 12 veröffentlicht, sondern auch das neue iPhone XS, das iPhone XS Max und die Apple Watch Series 4. Doch Neues gab es auch abseits des Apple-Universums zu vermelden: So wurde die Action-Cam GoPro Hero 7 enthüllt, die mit einer "gimbal-ähnlichen" Stabilisierung punkten möchte. Was sonst in der Tech-Welt passierte, verrät TURN ON Weekly.

Das iPhone XS ist da!

Seit Freitag gibt es das iPhone XS, das iPhone XS Max und nicht zuletzt die Apple Watch Series 4 endlich im Handel zu kaufen. Vorab bildeten sich wie üblich lange Schlangen vor den Apple Stores weltweit. Ob in Singapur, Berlin oder Neuseeland: Überall warteten Fans auf den Verkaufsstart der neuen Apple-Produkte. Und tatsächlich: Erste Tester zeichneten kurz vor Release ein positives Bild vom neuen Apple-Line-up.

Der Tenor: Mit dem iPhone XS habe Apple das ohnehin schon gute iPhone X aus dem Vorjahr punktuell an sinnvollen Stellen verbessert. Erste Teardowns enthüllten schließlich auch noch vor dem Erscheinungsdatum die Kapazität der Akkus, über die sich Apple sonst in Schweigen hüllt – ganz so wie bei Apples kabelloser Ladematte AirPower, dessen Zukunft mehr als ungewiss ist.

Rollout von iOS 12 über die Bühne gegangen

Anfang der Woche veröffentlichte Apple wie versprochen die finale Version von iOS 12. Das neue Betriebssystem-Update ist mit allen Geräten kompatibel, auf denen auch iOS 11 installiert ist. Dennoch: Die Installationsrate ließ 48 Stunden nach Release zu wünschen übrig, auf gerade einmal rund 10 Prozent aller Geräte war die neue Software nach zwei Tagen installiert. Das ist nicht schlecht, aber sowohl iOS 11 als auch iOS 10 verbreiteten sich deutlich schneller. Unterdessen arbeitet Apple längst am nächsten Update und veröffentlichte die erste Entwickler-Beta von iOS 12.1 – dann vermutlich auch mit FaceTime-Gruppenanrufen.

Galaxy A7 (2018), GoPro Hero 7 & Echo-Geräte enthüllt

Auch abseits von Apple gab es in dieser Woche Neues: So präsentierte Samsung mit dem Galaxy A7 (2018) sein erstes Smartphone mit Triple-Kamera. Das Mittelklasse-Smartphone besitzt ein OLED-Display mit 6 Zoll Diagonale und löst in Full HD auf. Zum Start im Herbst ist das Google-Betriebssystem Android 8.0 Oreo vorinstalliert. Verkauft werden soll das edle Handy zu einem Preis von rund 350 Euro.

Action-Cam-Spezialist GoPro enthüllte in dieser Woche die neue GoPro Hero 7. Punkten will die Action-Cam mit einer "gimbal-ähnlichen" Stabilisierung. Mit der Black Edition kannst Du sogar Videos live streamen. Im Inneren der Kamera ist ein Sensor mit 12 Megapixeln verbaut, der Videos in 4K mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde aufzeichnet. In Full HD sind sogar beeindruckende Zeitlupenaufnahmen mit 240 fps möglich.

Wer Wert auf eine umfassende Nachbearbeitung legt, kann Fotos samt Ton auf Wunsch im RAW-Format speichern. Während der Hersteller für das normale Modell rund 220 Euro aufruft, schlagen die Silver Edition mit 330 Euro und die Black Edition mit 430 Euro zu Buche. Das neue Action-Cam-Line-up erscheint noch im September im Handel.

Lumpen ließ sich auch Amazon nicht: Der Versandhändler hat sein Echo-Line-up umfassend aktualisiert und um neue Produkte erweitert. Nicht nur der Echo Show wurde designtechnisch deutlich verbessert, auch ein eigener Subwoofer ist Bestandteil des neuen Portfolios. Damit kann die Soundqualität der Echo-Lautsprecher gehörig aufgewertet werden. Sogar eine eigene Mikrowelle mit integriertem Alexa-Sprachassistenten hat Amazon enthüllt. Und wer möchte, kann Alexa künftig mit einem zusätzlichen Gerät auch im Auto nutzen.

Kommt "PUBG" endlich für die PS4?

Viele PS4-Besitzer hoffen auf "PUBG". (© 2018 PUBG Corp)

Ob der Battle-Royal-Hit "PUBG" alsbald für die PS4 erscheinen wird, ist seit vielen Monaten Gegenstand zahlreicher Spekulationen. Jetzt lässt ein neuer Hinweis auf der Website des koreanischen Game-Rating-Boards auf einen baldigen Release für die Sony-Konsole hoffen. Dem Eintrag ist die Alterseinstufung zu entnehmen, die "PUBG" in Südkorea erhalten hat – und zwar für die PS4. Dass das Game bislang nur auf dem PC und der Xbox One gezockt werden kann, hat einen einfachen Grund: einen exklusiven Deal zwischen Microsoft und Entwickler Bluehole, der womöglich demnächst auslaufen könnte. Für PS4-Besitzer heißt es: weiter hoffen.

Warum das Leben als Normalo in der Marvel-Welt kein Zuckerschlecken ist

Nein, Hulk möchte man nicht unbedingt als Nachbarn begrüßen. (© 2017 Disney)

Das Marvel Cinematic Universe (MCU) schwimmt weiter auf einer Erfolgswelle, die ihresgleichen sucht: Allein "Avengers: Infinity War" spielte mehr als zwei Milliarden US-Dollar ein. Allerdings: Was im Kino cool ist, wäre gewiss nicht mehr so witzig, wenn man sich als Normalsterblicher im MCU wiederfände. Denn: Wenn die Avengers in die Schlacht ziehen, wächst danach kein Gras mehr. Wer Hulk und Co. als Nachbarn hätte, würde in echt wohl schnell daran verzweifeln. Warum ein Leben im MCU alles andere als erstrebenswert ist, hat Redakteurin Jutta einmal genauer thematisiert.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben