Kolumne

TURN ON Weekly: LG V40 ThinQ, Nokia 7.1 & viele neue Surface-Geräte

Das LG V40 ThinQ dürfte besonders für ambitionierte Hobby-Fotografen interessant sein.
Das LG V40 ThinQ dürfte besonders für ambitionierte Hobby-Fotografen interessant sein. (©YouTube/ Marques Brownlee 2018)

Microsoft enthüllte in dieser Woche sein neues Surface-Line-up – und überraschte mit seinem ersten Noice-Cancelling-Kopfhörer. Das LG V40 ThinQ mit fünf Kameras erblickte das Licht der Welt, wenig später schickte HMD Global das neue Mittelklasse-Smartphone Nokia 7.1 ins Rennen. Was sonst wichtig war, verrät TURN ON Weekly.

LG V40 ThinQ: Flaggschiff mit 5 Kameras

Das LG V40 ThinQ hat auf der Rückseite eine Triple-Kamera. (© 2018 LG)

In dieser Woche stellte LG mit dem V40 ThinQ sein neuestes Smartphone-Flaggschiff vor – und dieses hat es vor allem in puncto Kamera in sich. Mit zwei oder drei Linsen begnügte sich LG nicht, stattdessen wurden gleich fünf Kameras verbaut, zwei auf der Front und drei auf der Rückseite. Damit ist nicht nur ein 3-fach-Zoom möglich, sondern auch die gleichzeitige Aufnahme von drei Bildern aus unterschiedlichen Winkeln.

Mit dem Snapdragon 845 und 6 GB Arbeitsspeicher ist jederzeit ein mehr als flottes Arbeitstempo sichergestellt. Das Topmodell soll es zu einem Preis von rund 900 US-Dollar zu kaufen geben, die Auslieferung soll noch im Oktober starten. Für Deutschland hat LG aber noch kein Release-Datum und keinen Preis genannt.

Surface Pro 6, Surface Laptop 2, Surface Studio 2 und Surface Headphones

In dieser Woche enthüllte auch Microsoft sein neues Surface-Line-up – sogar mit einer kleinen Überraschung. Denn: Die neuen Surface-Kopfhörer hatte vorher niemand auf dem Schirm. Angesiedelt im oberen Preissegment, sollen die Noice-Cancelling-Kopfhörer den Platzhirschen Bose und Co. das Leben schwer machen. Mit dem Surface Pro 6 und dem Surface Laptop 2 hat Microsoft auch zwei Updates präsentiert, deren Neuerungen sich vor allem im Inneren der Geräte zeigen – optisch bleibt alles wie gehabt.

Dafür verrichten in den neuen Modellen die aktuellen Intel-Prozessoren der achten Generation ihren Dienst, was die Performance im Vergleich zu den Vorgängern deutlich verbessert. Beide neuen Produkte gibt es ab Mitte Oktober im Handel zu kaufen. Ein Prozessor-Upgrade zeichnet auch das Surface Studio 2 aus, das zudem mit deutlich leistungsstärker Grafikeinheit aufwartet. Angaben zu Preis und Verfügbarkeit in Deutschland machte Microsoft noch nicht.

Mittelklasse-Smartphone Nokia 7.1 enthüllt

Neuigkeiten gab es auch von Nokia: Eigentümer HMD Global kündigte mit dem Nokia 7.1 ein weiteres Mittelklasse-Smartphone an – das erste mit sogenanntem PureDisplay – was im Grunde nur heißt, dass der Bildschirm HDR-Inhalte wiedergeben kann. Auf der Rückseite verrichtetet eine Dual-Kamera von Zeiss ihren Dienst, während die Cam auf der Vorderseite nicht nur Selfies knipst, sondern auch für die KI-gestützte Gesichtserkennung zuständig ist. Ab 18. Oktober wird das Nokia 7.1 zu einem Preis von 339 Euro verkauft.

"Assassin's Creed Odyssey" im Test

Seit Freitag gibt es "Assassin's Creed Odyssey" für PS4, Xbox One und PC zu kaufen. Wir konnten den neuesten Teil des Action-Adventures, das sich immer mehr von seinen ursprünglichen Wurzeln wegbewegt und unaufhaltsam in Richtung RPG schreitet, vorab spielen. In unserem Test erläutern wir, ob der Nachfolger von "Assassin's Creed Origins" hält, was die malerische Optik des antiken Griechenlands verspricht. Unzählige Stunden Spielspaß sind auf jeden Fall garantiert. Das liegt nicht nur an der spannenden Story und unzähligen Nebenquests, sondern auch an dem riesigen Griechenland in digitaler Form.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben