News

Tweetstorm Ahoi! Twitter bekommt Serien-Tweets

Twitter erlaubt bald die Kombination mehrerer Tweets zu einem Thread.
Twitter erlaubt bald die Kombination mehrerer Tweets zu einem Thread. (©TURN ON 2017)

Twitter erlaubt nun bald Serien-Tweets aus mehreren Beiträgen. Dank der Threads können die Nutzer längere Geschichten erzählen, genauer berichten oder umfassender argumentieren. Mit dem neuen Feature fällt es auch einfacher, komplexen Ausführungen zu folgen.

Ein kommendes Update ergänzt Twitter um ein Thread-Feature. Das schreibt das Unternehmen auf seinem Blog. Tippt der Nutzer beim Verfassen eines Tweets auf den neuen Plus-Button, kann er, wie angekündigt, mehrere Tweets zu einem Beitrag verknüpfen. Bei jeder Betätigung des Buttons wird ein weiterer Tweet ergänzt, was sich unendlich fortsetzen lässt. Übertreibt es ein Nutzer damit, spricht man von einem "Tweetstorm". Es ist auch möglich, zunächst mehrere Tweets zu schreiben und sie dann alle auf einmal zu veröffentlichen. Vor der Publikation lassen sich die Tweets noch überarbeiten.

Threads lassen sich einfacher lesen

Mithilfe des "+"-Buttons kann nicht nur ein neuer Tweet in Textform ergänzt werden, sondern der Nutzer kann auch Umfragen, Bilder und so weiter hinzufügen. Interessenten werden die Threads auch in ihrer Gesamtheit lesen können, indem sie auf eine "Thread zeigen"-Option tippen, die bei Tweets zur Verfügung steht, die zu einem Thread gehören.

Bislang nur Notlösungen

Bislang setzten Twitter-Nutzer für die Erstellung von Threads auf Notlösungen. So verknüpften sie etwa Tweets, indem sie via "@reply" auf sich selbst antworteten oder sie nutzten einen eigenen Hashtag, um mehrere Tweets über ein Thema zu schreiben. Die Verknüpfung von Tweets wurde so oftmals unübersichtlich. Twitter hatte kürzlich bereits die erlaubte Zeichenmenge pro Tweet auf 280 Zeichen erhöht, doch erst mit den Threads werden längere Ausführungen oder Berichte möglich.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben