News

Twitter erlaubt bald 280 Zeichen

Zukünftig können Twitter-Nutzer doppelt so viele Zeichen tippen.
Zukünftig können Twitter-Nutzer doppelt so viele Zeichen tippen. (©TURN ON 2017)

Twitter testet gerade ein längeres Zeichenlimit von 280 statt 140 Zeichen. Nutzer verschiedener Sprachen benötigen nämlich unterschiedlich viele Zeichen, um denselben Inhalt zu kommunizieren. Mit dem neuen Zeichenlimit möchte Twitter für mehr Fairness sorgen.

Bald soll das Twittern von 280 Zeichen in einem Tweet möglich werden. Das schreibt der Dienst auf seinem Unternehmensblog. Der Grund ist, dass in verschiedenen Sprachen unterschiedlich viele Informationen mit derselben Zeichenmenge vermittelt werden können. Während englischsprachige und deutschsprachige Nutzer mit einem Limit von 140 Zeichen zu kämpfen haben, twittern Japaner dasselbe mit der Hälfte der Zeichenmenge. Darum möchte das soziale Netzwerk das Zeichenlimit in allen Sprachen bis auf Japanisch, Chinesisch und Koreanisch auf 280 Zeichen verdoppeln.

Japanische Tweets sind viel kürzer

Lediglich 0,4 Prozent der japanischen Tweets erreichen die Grenze von 140 Zeichen, während neun Prozent der englischen Tweets an die Grenze stoßen. Die meisten japanischen Tweets umfassen 15 Zeichen, während die meisten englischen Tweets aus durchschnittlich 34 Zeichen bestehen. Insofern besteht die Frustration über das Zeichenlimit nicht in allen Ländern.

Neues Zeichenlimit wird erst getestet

Aktuell ist das Feature nur für eine kleine Nutzergruppe verfügbar. Twitter möchte das Feature erst testen und Rückmeldungen sammeln. Das Unternehmen schreibt, dass es bei vielen Nutzern eine "emotionale Bindung" zum 140-Zeichen-Limit gebe und dass man sich aber in das neue Zeichenlimit von 280 Zeichen "verliebt" habe. Statt #covfefe gibt es also bald genügend Platz für klare Ansagen.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben