menu

Twitter hat jetzt eine eigene App für Beta-Tests

In der Beta-App Twttr können Nutzer schon jetzt neue Twitter-Features testen.
In der Beta-App Twttr können Nutzer schon jetzt neue Twitter-Features testen.

Twitter hat heute eine Beta-App namens "Twttr" veröffentlicht. Damit testen Nutzer kommende Features des Microblogging-Dienstes. In der Beta können Anwender bereits die neue Antwortfunktion ausprobieren – sollten sie eine der limitierten Einladungen bekommen.

Die vor zwei Monaten angekündigte Beta von Twitter ist endlich an den Start gegangen. Im Fokus des Tests sollten Statusupdates und übersichtlichere Unterhaltungen stehen. Letzteres kann der Beta-App Twttr nun schon ausprobiert werden.

Bisher ist die Beta nur für iOS-Nutzer verfügbar. Der Fragebogen, der für die Teilnahme an dem Test auszufüllen ist, lässt aber darauf schließen, dass Android-Geräte bald ebenfalls mit dabei sein werden. Eine Beta-Einladung zu ergattern, dürfte sich aber als äußerst schwierig herausstellen. Laut Engadget plant Twitter, nur rund 2000 Nutzer in der ersten Welle einzuladen.

Twttr bietet verschiedene Antwortformate und Farben

Wie bereits angekündigt, ist es das Ziel von Twitter, Gespräche zukünftig übersichtlicher darzustellen. Die ersten Screenshots aus der Beta-App erlauben schon einen gewissen Eindruck. Antworten auf Tweets sehen nun runder aus und erinnern an das typische Design von Chat-Apps. Außerdem unterscheiden sich jetzt die Beiträge des Nutzers, der den Original-Tweet abgesetzt hat, farblich von den Antworten anderer Anwender. Das sorgt für mehr Übersicht.

Schließlich sind die Engagement-Buttons wie Likes und Retweets sowie die Share-Funktion in Twttr versteckt. So wirkt der Antwortverlauf etwas aufgeräumter.

Weitere Einladungen und mehr Test-Features wahrscheinlich

Mit rund 2000 Testern ist die Twitter-Beta bisher relativ klein angelegt. Es ist damit zu rechnen, dass spätestens mit der Verfügbarkeit für Android die Anzahl der Einladungen signifikant ansteigen wird. Es kann ebenfalls davon ausgegangen werden, dass Twitter zukünftig weitere Funktionen, wie zum Beispiel die bereits angekündigten Status-Updates, in der Twttr-App testen wird.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Twitter

close
Bitte Suchbegriff eingeben