Twitter testet geheimes Feature für verschlüsselte Direktnachrichten

Im Twitter-Code steckt bereits ein geheimes Nachrichten-Feature.
Im Twitter-Code steckt bereits ein geheimes Nachrichten-Feature. (©TURN ON 2017)
Franziska Peix Kann die Frage "Welcher Fitness-Tracker ist der beste?" nicht mehr hören.

Twitter könnte bald zum Messenger der Wahl für geheime Konversationen werden. Innerhalb der Android-App wurde nämlich ein Feature für Direktnachrichten mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung entdeckt. Der Launch könnte also schon kurz bevorstehen.

Nicht selten kündigen sich kommende Features für Apps dadurch an, dass findige Entwickler bisher unbekannten Code in der APK von Anwendungen entdecken. Das ist nun auch bei Twitter passiert: Die Computerwissenschaftsstudentin Jane Manchun Wong stieß innerhalb der Android-APK des Kurznachrichtendienstes auf eine Option für "geheime Direktnachrichten". Diese soll es den Nutzern ermöglichen, wirklich private Konversationen mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu führen.

Noch kein Kommentar von Twitter

Dass Code für ein solches Feature existiert, deutet darauf hin, dass Twitter eine geheime Nachrichtenoption bereits testet. Der Launch der Funktion könnte also schon in Kürze erfolgen. Allerdings wollte Twitter diese Spekulation noch nicht kommentieren, berichtet TechCrunch.

Schon vor 18 Monaten forderte Whistleblower Edward Snowden den Kurznachrichtendienst dazu auf, eine Funktion für verschlüsselte Nachrichten zu entwickeln. Ohne Verschlüsselung besteht die Gefahr, dass Regierungen, Hacker oder Twitter selbst Zugriff auf die Direktnachrichten zwischen Nutzer bekommen. Für das Verschicken von sehr sensiblen Inhalten griffen viele daher auf Messenger-Apps mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wie Threema oder Telegram zurück. Twitter-Chef Jack Dorsey versicherte Snowden damals, man wolle zumindest darüber nachdenken.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben