News

Twitter unterstützt jetzt 360-Grad-Live-Videos

Das erste Live-360-Grad-Video veröffentlichte der VJ Alex Pettitt auf Twitter.
Das erste Live-360-Grad-Video veröffentlichte der VJ Alex Pettitt auf Twitter. (©Twitter / @Alexpettitt 2016)

Twitter unterstützt jetzt 360-Grad-Live-Videos. Jeder kann sich bereits mit der App Periscope aufgezeichnete 360-Grad-Live-Videos auf Twitter ansehen. Die Möglichkeit, solche Videos zu senden, ist vorerst noch auf einzelne Twitter-Partner beschränkt.

Mit 360-Grad-Live-Videos bei Twitter können sich die Nutzer nun bei Live-Ausstrahlungen vor Ort umsehen. Das erklärte der Kurznachrichtendienst in seinem Blog. Durch die Bewegung des Smartphones oder das Wischen über das Display erhält man einen Blick hinter die Kulissen. Die 360-Grad-Live-Videos werden mithilfe der App Periscope aufgenommen und dann in Twitter geteilt. Twitter hatte die App 2015 aufgekauft. Allerdings ist es noch nicht für jeden Periscope-Nutzer möglich, Videos aufzuzeichnen und zu teilen. Das Feature ist noch bestimmten Twitter-Partnern vorbehalten.

Interaktiv Events vor Ort erleben

"Bei Live-360-Grad-Videos geht es nicht nur darum, Dich zu Orten mitzunehmen, bei denen Du noch nie gewesen bist; es geht darum, Dich mit Menschen zu verbinden und Dich etwas Neues mit ihnen erleben zu lassen", so Periscope. Die Videos sind mit dem Schriftzug "LIVE 360" auf einer hellroten Fläche markiert.

Live-360-Grad-Videos in mobilen Apps oder auf dem Desktop

Das Ansehen der Live-360-Grad-Videos wird in den mobilen Apps für Android und iOS sowie im Desktop-Browser unterstützt, allerdings noch mit der Ausnahme von Apples Safari. Im Sommer 2016 wurde in den Twitter-Apps von Android und iOS ein Button für die Aufzeichnung von Live-Videos via Periscope ergänzt. Twitter reagiert damit auf die starke Konkurrenz durch Konkurrenten wie Facebook. 360-Grad-Videos sind auch durch VR-Brillen ein Trend geworden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben