News

Twitter verabschiedet sich von chronologischer Timeline

Die Timeline von Twittter wird bald umgestellt.
Die Timeline von Twittter wird bald umgestellt. (©TURN ON 2015)

Twitter experimentiert schon seit Längerem mit einer Neuordnung der Timeline. Nun wird bekannt: Der Kurznachrichtendienst könnte sich schon sehr bald vom chronologischen Newsfeed verabschieden und stattdessen auf eine algorithmische Sortierung setzen.

Twitter will die Timeline angeblich bereits in der kommenden Woche von einer chronologischen Sortierung auf eine algorithmische Ordnung umstellen. Das berichtet BuzzFeed News. Anstelle der zeitlichen Abfolge bekommen Twitter-Nutzer dann vor allem zu sehen, was der Kurznachrichtendienst selbst als relevant erachtet. Laut T3N können sich Nutzer zunächst per Opt-In-Verfahren für die neue Sortierung entscheiden. Allerdings würden bereits diverse Beta-Tester des neuen Features darüber klagen, dass die Einstellung bei jedem Login neu getroffen werden muss.

Twitter kämpft mit stagnierenden Nutzerzahlen

Ob Twitter die algorithmische Sortierung irgendwann zur Pflicht für alle Nutzer macht, ist noch unklar. Mit der Umstellung will der Dienst ganz offensichtlich das Problem von zu vielen uninteressanten Tweets angehen. Viele Nutzer schätzen Twitter jedoch vor allem aufgrund der chronologischen Übersicht.

Twitter kämpft schon seit Längerem mit stagnierenden Nutzerzahlen und versucht mit diversen Maßnahmen wieder populärer zu werden. So hat der Kurznachrichtendienst inzwischen auch Autoplay-Videos und Emoji-Reaktionen, die Favoriten-Funktion wurde durch die von Facebook bekannten Likes ersetzt. Direktnachrichten dürfen schon seit August 2015 länger als 140 Zeichen sein. Selbst über den Wegfall der 140-Zeichen-Grenze für alle Tweets wird angeblich bei Twitter nachgedacht.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben