menu

Huawei Mate X bekommt eine überarbeitete Variante

Huawei Mate X
Das Huawei Mate X bekommt eine überarbeitete Version mit stärkerem Prozessor, besserem Scharnier und widerstandsfähigerem Display.

Das in China bereits erhältliche Huawei Mate X soll im März 2020 in einer neuen Variante erscheinen, die auf den Kirin-990-Chip setzt. Momentan ist das faltbare Smartphone mit dem Vorgänger, dem Kirin 980, ausgestattet. Huawei-Chef Richard Yu deutete außerdem an, dass das Huawei Mate X im nächsten Jahr auch nach Europa kommen könnte.

Die Informationen will die Seite Frandroid (via Android-Authority) direkt aus erster Hand von dem Firmenchef erfahren haben. Laut Yu sollen neben dem stärkeren Prozessor auch ein besseres Scharnier und ein widerstandsfähigeres Display verbaut seit.

Huawei Mate X könnte auch in Europa erscheinen

Was genau an dem Screen des überarbeiteten Huawei Mate X anders sein soll, ist nicht bekannt. Es wird sich wohl aber wieder um ein Kunststoff-Display handeln, das für gewöhnlich sehr anfällig für Kratzer ist. Möglicherweise arbeitet Huawei also an einer Beschichtung, um den Bildschirm des faltbaren Smartphones besser zu schützen.

Yu sagte der französischen Webseite, dass die überarbeitete Version des Huawei Mate X 2020 auf dem Mobile World Congress (MWC) in Spanien vorgestellt werden soll. Außerdem würde er es gerne sehen, wenn das Mate X im ersten Quartal 2020 auch in Europa erscheine. Ob er damit die jetzige oder die überarbeitete Version meint, führte er nicht näher aus.

Wenn es denn kommt, dann natürlich ohne Google-Apps

Sollte es tatsächlich eine der beiden Varianten des Huawei Mate X nach Europa schaffen, werden natürlich keine Google-Apps auf dem Gerät installiert sein. Das gleiche Schicksal steht auch dem Huawei P40 bevor, das im März 2020 in Europa erscheinen soll. Auch dieses Smartphone muss aufgrund der US-Sanktionen auf Dienste und Apps von Google verzichten.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Huawei

close
Bitte Suchbegriff eingeben