News

Update auf iOS 10.1.1 behebt Bug in Health-App

Mit iOS 10.1.1 fixt Apple einen Bug in der App Health.
Mit iOS 10.1.1 fixt Apple einen Bug in der App Health. (©Youtube / Techtips2000 2016)

Mit iOS 10.1.1 hat Apple jetzt ein reines Bugfixing-Update veröffentlicht. Behoben wird unter anderem ein Anzeigefehler in der Health-App. Zugleich signiert Apple iOS 10.0.2 und 10.0.3 nicht mehr, was ein Downgrade auf diese Versionen ausschließt.

Gut eine Woche nach dem Release von iOS 10.1, das unter anderem den Porträtmodus für das iPhone 7 Plus brachte, schiebt Apple nun ein reines Bugfixing-Update nach. Seit Montagabend kann iOS 10.1.1 heruntergeladen werden, meldet MacRumors. Das auf dem iPhone 7 Plus 64,2 Megabyte große Update kann wie üblich Over-the-Air oder via iTunes installiert werden. Kurz nach dem Rollout von iOS 10.1 häuften sich im Internet Berichte von Usern, die Probleme mit verschwundenen Daten in der Health-App hatten. Die Datensätze tauchten auch nach einer Wiederherstellung nicht wieder auf. Mit iOS 10.1.1 fixen die Kalifornier diesen ärgerlichen Fehler.

Apple stoppt Signierung von iOS 10.0.2 und 10.0.3

In den Release-Notes ist nur von Fehlerbehebungen die Rede, genannt wird explizit nur der Health-Bug. Neue Features bringt die Firmware jedoch nicht mit. Einen etwas peinlichen Schreibfehler in der deutschen Fassung hat Apple indes noch nicht ausgebessert. Der neue Porträtmodus heißt auch in iOS 10.1.1 in der Kamera-App nach wie vor "Portät".

Mit dem Release von iOS 10.1.1 signiert das US-Unternehmen zudem die Firmware-Versionen iOS 10.0.2 und 10.0.3 nicht mehr. Das bedeutet: ein Downgrade auf diese iOS-Versionen ist nicht mehr möglich.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben