News

Update für Snapchat: Eigene Geofilter direkt in der App erstellen

Snapchat lässt seine Nutzer jetzt Geofilter direkt innerhalb der App erstellen.
Snapchat lässt seine Nutzer jetzt Geofilter direkt innerhalb der App erstellen. (©TURN ON 2017)

Vermutlich ist es dem wachsenden Konkurrenzdruck geschuldet, dass Snapchat schon wieder ein neues Feature einführt. Am Mittwoch kündigten die Entwickler an, dass Geofilter künftig direkt innerhalb der App erstellen werden können. Bisher war das nur über ein Bildbearbeitungsprogramm oder Snapchats Web-Tool möglich.

Die Möglichkeit, eigene Geofilter für Snapchat zu erstellen, ist nicht neu. Die "On-Demand"-Geofilter gibt es bereits seit Anfang 2016. Allerdings mussten Snapchat-User, die dieses Feature nutzen wollten, dafür bislang auf eine Bildbearbeitungssoftware oder ein Web-Tool von Snapchat zurückgreifen. Das soll sich nun ändern: Am Mittwoch kündigte das Unternehmen an, dass Geofilter künftig auch direkt innerhalb der App erstellt werden können. Zur Dekoration stehen dabei viele der Tools zur Auswahl, mit denen sich auch Snaps verschönern lassen.

Preise für selbst erstellte Geofilter starten bei 5,99 US-Dollar

Um einen eigenen Filter zu erstellen, muss der Nutzer auf "One-Demand Geofilters" in den Einstellungen tippen und gelangt dann zum neuen mobilen Kreativstudio. Dort können Templates zu verschiedenen Anlässen wie Geburtstagen, Hochzeiten oder Feiertagen ausgewählt und mit eigenem Text, Stickern und Bitmojis individualisiert werden. Anschließend wird der Bereich festgelegt, den der Geofilter abdecken soll. Das können minimal etwa 1900 Quadratmeter und maximal rund 4,65 Quadratkilometer sein.

Die Preise für einen selbst erstellten Geofilter, die zwischen einer Stunde und 90 Tagen aktiv bleiben können, starten laut Snap bei 5,99 US-Dollar. Mit diesem Einstiegspreis können etwa ein paar Häuser in Los Angeles an einem Freitagabend abgedeckt werden. Die Preisangaben verraten es bereits: Das neue Feature startet zunächst in den USA, laut 9to5Mac soll das Erstellen von Geofiltern innerhalb der App künftig aber auch in anderen Regionen möglich werden.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben