News

USB-C-Ladekabel für Apple Watch – was das für das iPad Pro 2018 heißt

Das iPad Pro 2018 wird wohl einen USB-C-Anschluss besitzen.
Das iPad Pro 2018 wird wohl einen USB-C-Anschluss besitzen. (©Twitter/Benjamin Geskin 2017)

Für die Apple Watch hat Apple jetzt ein neues magnetisches Ladekabel mit USB-C im Angebot. Damit scheint auch klar: Das iPad Pro 2018 wird keinen Lightning-Anschluss mehr haben, sondern nur noch einen USB-C-Port – und das eröffnet neue Möglichkeiten.

Der Verkauf des neuen Apple-Watch-Ladekabels lässt auch einen Richtungswechsel beim neuen iPad Pro 2018 erwarten, meldet Business Insider. So verkauft Apple erstmalig ein Ladegerät für seine Smartwatch mit USB-C-Kabel, weswegen sich die Apple Watch bequem an neuen MacBooks ohne zusätzlichen Adapter laden lässt. An der Ladegeschwindigkeit der Apple Watch ändert sich durch diese neue Option aber nichts. Zugleich dürfte diese Entscheidung aber auch ihre Schatten auf das kommende iPad Pro 2018 vorauswerfen .

iPad Pro 2018 könnte über USB-C 4K-Inhalte an externen Monitor ausgeben

Es dürfte das erste Apple-Tablet werden, das nicht mehr mit dem herkömmlichen Lightning-Anschluss daherkommt, sondern mit dem fortschrittlicheren USB-C. Spekuliert wird über den Anschlusswechsel schon seit längerer Zeit. Apple könnte damit ein Stück weit das bisherige Adapter-Wirrwarr entschärfen. Nachdem schon alle neuen MacBooks mit USB-C ausgestattet sind, wäre der gleiche Anschluss für das iPad Pro nur folgerichtig. USB-C ist kleiner als der herkömmliche USB-Standard und unterstützt höhere Übertragungsgeschwindigkeiten. Somit könnte das neue iPad Pro 2018 selbst Inhalte in 4K und HDR an einen externen Monitor ausgeben.

Ob das iPad Pro 2018 tatsächlich auf USB-C anstelle von Lightning setzen wird, dürfte die Öffentlichkeit am 30. Oktober fahren: An diesem Tag lädt Apple zu einem Event in New York City, um neue Produkte vorzustellen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben