News

Vergoldetes iPhone XS kann schon vorbestellt werden

18 Karat Gold, Concierge inklusive: Dieses iPhone XS kostet mehr als 100.000 Euro.
18 Karat Gold, Concierge inklusive: Dieses iPhone XS kostet mehr als 100.000 Euro. (©Goldgenie 2018)

Der Nachfolger des iPhone X wurde noch nicht einmal offiziell von Apple vorgestellt, doch zumindest bei einem Luxus-Händler können sich Gutbetuchte bereits ihr iPhone XS in Gold vorbestellen – für rund 111.000 Euro ist man dabei.

Als Anzahlung verlangt der britische Händler die Hälfte des Betrages, meldet AppleInsider. Das 18 Karat vergoldete iPhone XS wird mit 256 GB internem Speicher angeboten. Käufer der sogenannten Billionaire Solid Gold Edition bekommen ihr Luxus-Smartphone zudem in einer edlen Box aus Holz geliefert, passend dazu gibt es einen Concierge-Dienst für einen Zeitraum von fünf Jahren dazu. Um Defekte müssen sich künftige Besitzer dieser Ausführung jedenfalls nicht sorgen: Im Preis enthalten ist eine lebenslange Garantie.

Firma verkaufte iPhone 6 für 3,1 Millionen Euro

Da das iPhone XS noch nicht vorgestellt wurde, sind die Angaben des Händlers indes mit Vorsicht zu genießen. Apple und Goldgenie kooperieren nicht miteinander. Der Anbieter von Luxusartikeln existiert bereits seit den 90ern, gewann aber vor allem in den vergangenen Jahren an Popularität – spätestens, seit Produkte von Goldgenie 2007 in einer britischen TV-Show vorgestellt wurden. Vor knapp drei Jahren verkaufte die Firma sogar ein goldenes iPhone 6 für einen Preis von mehr als drei Millionen Euro, womit es seinerzeit das teuerste iPhone der Welt war.

Wer lieber auf die normalen Ausführungen von Apple warten möchte, muss sich noch ein paar Wochen gedulden. Voraussichtlich im September wird Apple drei neue iPhones vorstellen, darunter zwei Modelle mit OLED-Bildschirm und eine etwas günstigere Variante mit LCD-Screen.

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben