News

Verkaufsstart: Apple Watch geht offiziell in den Handel

Viele Apps wurden bereits für die Apple Watch optimiert.
Viele Apps wurden bereits für die Apple Watch optimiert. (©picture alliance / empics 2015)

Tag X! Stunde Null! Ab heute ist die Apple Watch offiziell zu haben – obwohl viele Käufer wohl noch ein paar Tage warten müssen, bis ihre vorbestellte Smartwatch eintrifft. Wir verraten jetzt schon, welche Apps unbedingt auf die schlaue Uhr gehören.

Am heutigen Freitag startet offiziell der Release der Apple Watch. Nach Monaten voller Gerüchte, Keynotes, Vorabtests und Vorbestellungswahnsinn können also endlich auch die ganz normalen Apple-Fans Hand an die Smartwatch legen. Ganz so einfach ist es aber leider nicht. In Apple Stores wird es die Uhr vorerst nicht zu kaufen geben, sie muss online vorbestellt werden. Als einzige Sonderverkaufsstelle für die Apple Watch in Deutschland gilt der Laden The Corner in Berlin, wo heute auch ohne Vorbestellung eine Smartwatch gekauft werden kann – der Andrang dürfte dementsprechend groß sein.

Viele iOS-Apps bereits für die Apple Watch optimiert

Wer noch ein paar Tage auf seine Apple Watch warten muss, kann sich dennoch bereits jetzt Gedanken machen, welche Apps unbedingt auf die Smartwatch gehören. Eine Sache vorab: Für die Bedienung der Apple Watch wird mindestens ein iPhone 5 mit iOS 8.2 oder höher benötigt. Diese iOS-Version brachte im März die notwendige Companion-App auf das Smartphone. Sobald eine bereits auf dem iPhone vorhandene App aktualisiert wird, erscheint sie auch auf der Apple Watch. Dasselbe gilt für neu auf das Smartphone geladene Anwendungen. Einige bekannte iOS-Apps wurden bereits für die Apple Watch optimiert und dürfen auf keiner Smartwatch fehlen.

  • DB Navigator der Deutschen Bahn für übersichtliche Zuginformationen
  • Lufthansa-App für aktuelle Fluginfos wie Boarding-Zeit, Sitzplatz oder Wetter am Zielort
  • Twitter-App zeigt aktuellste Tweets der eigenen Timeline oder Top-Trends an
  • Wetter Online für Wetterinfos passend zum aktuellen Standort
  • Instagram zeigt die letzten neun Bilder von abonnierten Nutzern an
  • Shazam oder Soundhound für das Erkennen von Songs
  • Runtastic Pro für das Erfassen von sportlichen Aktivitäten

Schade: App-Schwergewichte wie Facebook oder WhatsApp fehlen bislang noch auf der Apple Watch. Die beliebten Anwendungen dürften aber in Kürze auch für die Smartwatch optimiert werden.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben