News

Verrücktes Gerücht: iPhone 2018 mit Stylus-Support?

Werden zwei neue iPhones tatsächlich den Apple Pencil unterstützen?
Werden zwei neue iPhones tatsächlich den Apple Pencil unterstützen? (©YouTube/EverythingApplePro 2018)

Je näher der Release der nächsten iPhones, desto verrückter die Gerüchte: Im Netz kursieren derzeit immer mehr Meldungen, dass zumindest zwei Modelle des kommenden iPhone X auch den Apple Pencil unterstützen würden. Doch ergibt das überhaupt Sinn?

Vor ein paar Tagen behaupteten bereits die taiwanischen Marktanalysten von TrendForce, dass die beiden OLED-Varianten des iPhone 2018 – also der Nachfolger des iPhone X und ein größeres iPhone X Plus mit 6,1 Zoll – auch mit dem Stylus Apple Pencil bedient werden können. Nun stößt die chinesische Webseite Economic Daily News (via MacRumors) ins gleiche Horn. EDN beruft sich dabei auf vermeintliche Industrie-Insider.

LCD-Modell bleibt außen vor

Beide Berichte gehen zudem davon aus, dass das angeblich geplante günstige LCD-Modell keinen Stylus-Support erhalten werde. Mit der Apple-Pencil-Unterstützung wolle Apple den Konkurrenten Samsung mit seinem Galaxy Note 9 angreifen und zudem ein weiteres Alleinstellungsmerkmal für seine iPhones einführen, da Stylus-Support bei Smartphones noch kaum verbreitet sei.

"Niemand will einen Stylus" – oder doch?

Der Apple Pencil wurde im September 2015 zusammen mit dem ersten iPad Pro vorgestellt und ist mit allen iPad-Pro-Modellen sowie dem iPad (6. Generation) kompatibel. Gerüchte über Erweiterung auf die iPhones hatte es in der Vergangenheit immer wieder gegeben,  bewahrheitet haben sie sich bislang allerdings nicht. Daher sollte man auch die aktuellen Spekulationen mit Vorsicht genießen – frei nach dem Motto von Apple-Gründer Steve Jobs: "Niemand will einen Stylus!"

Artikel-Themen
close
Bitte Suchbegriff eingeben