Video beweist: So schnell wird ein iPhone 6s durch einen Akkutausch

Patrick Schulze Fragt sich, wann VR-Brillen endlich so massentauglich werden wie in "Ready Player One".

Seit Dezember wissen wir: Apple drosselt die Prozessorleistung älterer iPhone-Modelle und nur ein Akkutausch kann die alte Leistungsfähigkeit zurückbringen. Nun hat ein Nutzer im Video dokumentiert, wie groß der Leistungsunterschied dabei wirklich ist.

Seit Dezember 2017 wissen wir, dass Apple die Prozessor-Leistung einiger iPhone-Modelle mit altem Akku aktiv drosselt, um damit die nachlassende Leistung auszugleichen. Für dieses Vorgehen, das der Hersteller erst öffentlich zugegeben hatte, nachdem es sich nicht mehr verbergen ließ, musste das Unternehmen heftige Kritik einstecken und hat mittlerweile ein Akkutausch-Programm gestartet. Wie signifikant sich die Drosselung im Alltag auswirkt, hat laut 9to5Mac derweil der iPhone-Besitzer Bernnett Sorbo dokumentiert, indem er sein iPhone 6s vor und nach dem Akkutausch einem Performance-Test unterzogen hat.

Ein neuer Akku bringt die volle Leistung des iPhone 6s zurück

Das Video zeigt angeblich das gleiche iPhone 6s. Doch während das Gerät auf der linken Seite noch mit dem alten Akku läuft und die Prozessorleistung von Apple dementsprechend gedrosselt wurde, sehen wir das Smartphone auf der rechten Seite nach dem Akkutausch und dementsprechend wieder mit seiner vollen Prozessor-Power.

Der Unterschied ist dabei ziemlich eindeutig zu erkennen und zeigt sich nicht nur in Benchmark-Ergebnissen. Bei nahezu jeder Anwendung hat das ungedrosselte iPhone 6s einen Geschwindigkeitsvorteil. Das Gerät auf der linken Seite (das ja eigentlich exakt das gleiche Smartphone ist) wirkt dagegen wie ein Modell, das schon ein oder zwei Generationen älter ist.

Bei einem gedrosselten iPhone ist ein Akkutausch sinnvoll

Die Video-Gegenüberstellung beweist, dass ein Akkutausch bei einem gedrosselten iPhone momentan tatsächlich Sinn ergibt und einen merklichen Leistungsschub zur Folge hat. Wie genau das Akku tauschen in der Praxis abläuft, hat TURN-ON-Redakteur Alexander schon selbst ausprobiert. Mit dem Release von iOS 11.3 möchte Apple seinen Nutzern aber auch eine andere Möglichkeit geben, die Prozessor-Drosselung rückgängig zu machen. Dann soll es auch möglich sein, diese über die Software abzuschalten auf Kosten der Akkuleistung natürlich.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Beliebteste Artikel bei Tech

  • Letzte 7 Tage
  • Letzte 30 Tage
  • Alle
close
Bitte Suchbegriff eingeben