News

Video: So sieht die Welt durch die Augen von Prisma aus

Bald können Nutzer auch Videos im Prisma-Stil erstellen.
Bald können Nutzer auch Videos im Prisma-Stil erstellen. (©TURN ON/Prisma 2016)

Die Video-Funktion, welche die Prisma-App per Update erhalten soll, verwandelt kurze Clips dank spezieller Algorithmen in eindrucksvolle Meisterwerke. Ein kürzlich veröffentlichtes Video veranschaulicht die Fähigkeiten des neuen Features.

Das auf Vimeo veröffentliche Video der Kreativ-Agentur Juliet Zulu zeigt mehrere kurze Filmsequenzen, die mit verschiedenen Effekten versehen wurden. Das Agentur-Team des "JETLAGPONYCLUB" war letztes Jahr neun Monate auf Weltreise. Die Funktionsweise und Ergebnisse der Prisma-App faszinierten das Team dermaßen, dass sie das aufgenommene Videomaterial mit Prisma neu bearbeiteten. Laut der Videobeschreibung sind die kreativen Kunst-Filter ein idealer Weg, um die Gefühle auszudrücken, welche die Videoproduzenten bei der Aufnahme beschäftigten. Das Ergebnis kann sich definitiv sehen lassen.

Video-Update lässt noch auf sich warten

Das kommende Update, was die sehnsüchtig gewünschte Video-Funktion für Prisma mit sich bringen soll, lässt leider weiterhin auf sich warten. Ein genaues Releasedatum der Aktualisierung steht noch nicht fest. Lediglich eine vage Zeitangabe gab es von Prisma-Mitbegründer Alexey Moiseenkov laut Android Magazin auf einer Promotour: Der Rollout der Videofunktion sei "in den nächsten Wochen" geplant.

Es liegt derzeit offenbar nur an der noch unzureichenden Hardware, die den Launch verhindert: Schließlich wird bei Prisma nicht nur ein Filter über Bilder und Videos gelegt, sondern Bild- und Videoinhalte werden durch das Programm komplett neu berechnet. Bis zum Rollout des Updates empfehlen wir das Video von Juliet Zulu als beeindruckende Demonstration, was Prisma-Nutzer bald erwartet.

#JETLAGPONYCLUB from JULIET ZULU on Vimeo.

Artikel-Themen

Weitere Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben