News

Video zeigt Prototypen des ersten iPhones im Vergleich

Ein neuer Clip zeigt jetzt zwei Prototypen des ersten iPhones mit unterschiedlicher Software im direkten Vergleich: Neben dem iPhone mit digitalem Click Wheel bekommen wir auch ein Modell mit touchbasierten Schaltflächen zu Gesicht – dem Vorläufer von iOS.

Erst kürzlich tauchte im Netz ein Video auf, das einen iPhone-Prototypen mit einem digitalen Click Wheel zeigte. Jetzt wurde ein anderer Prototyp mit einem touchbasierten Interface mit der iPod-ähnlichen Version verglichen, berichtet MacRumors mit Verweis auf einen Beitrag von Sonny Dickson, der auch den ersten Clip wenige Tage zuvor online stellte. Links im Clip zu sehen: Die iPod-ähnliche Software von iPod-Erfinder Tony Fadell. Rechts: Die touchbasierte Benutzeroberfläche von Scott Forstall, der für die Entwicklung von iOS verantwortlich war.

Aus Forstalls Touch-Oberfläche entwickelte sich iOS

Im Vergleich ist zu sehen, dass Fadells Software etwas schneller arbeitet, da es sich um eine abgespeckte Version von Acorn OS handelte – während das iPhone P2 schon ein echtes Betriebssystem unter der Haube hatte. Bereits beim Startvorgang konnten beide iPhones aufgrund des einzigartigen Bootlogos voneinander unterschieden werden. Beide Firmware-Versionen befanden sich seinerzeit noch in einem sehr frühen Entwicklungsstadium. Um das iPhone auszuschalten, musste ein bestimmter Schritt während des Bootvorgangs durchgeführt werden.

Im Jahr 2005 ließ Steve Jobs schließlich beide Prototypen, intern als P1 und P2 bezeichnet, gegeneinander antreten. Das Ergebnis ist bekannt: Die reine Touch-Oberfläche setzte sich durch und wurde zum Release des iPhones zunächst iPhone OS getauft, ehe das mobile Betriebssystem später unter der heute bekannten Bezeichnung iOS firmierte.

Neueste Artikel zum Thema

close
Bitte Suchbegriff eingeben