menu

Viraler Hit: US-Reporter sorgt für Lacher beim Wetterbericht

Facebook filter wetterbericht
Bei seinem Wetterbericht auf Facebook Live aktivierte der Reporter aus Versehen die Filter-Funktion.

Bei einem Live-Wetterbericht in North Carolina unterlief dem Reporter vor Ort ein lustiger Fauxpas. Er schaltete versehentlich die Facebook-Live-Effekte ein, die dem ganzen Bericht eine witzige Note verpassten.

Der WLOS-ABC-13-Moderator Justin Hinton berichtete in Asheville über ungewöhnliche Schneefälle in der Gegend, als er mit den Augmented-Reality-Effekten von Facebook zum viralen Hit wurde. Bevor er live ging, hatte Hinton versehentlich den Mystery-Mask-Effekt aktiviert. Dadurch tauchten auf seinem Gesicht die unterschiedlichsten Filter und Masken auf, während er das Wetter moderierte. Der Part des Videos, in dem Hinton zu sehen ist, geht rund eine Minute lang und erst als er hinter der Kamera stand, merkte der Reporter, was passiert war.

Sender nimmt Fauxpas mit Humor

"Ich merkte es nicht, bis ich aus dem Bild trat und die Kommentare sah, in denen die Leute über die Filter sprachen. Meine Chefs, Kollegen und Freunde riefen an und sagten, wie lustig es war", berichtet Hinton. Er setzt nach: "Wenn Sie nicht über sich selbst lachen können, was ist dann der Sinn des Lachens?"

Auch WLOS ABC 13 nimmt es mit Humor. "Wenn man versucht, ein ernsthaftes Facebook-Live-Update über das Wetter zu machen und aus Versehen den Mystery-Mask-Filter aktiviert. Armer Justin Hinton", kommentierte der Sender auf Facebook.

Kommentar schreiben
Relevante Themen:

Neueste Artikel zum Thema Facebook

close
Bitte Suchbegriff eingeben