News

Vive Eclipse: HTC arbeitet an neuer VR-Brille

Der Nachfolger der HTC Vive bietet wohl eine entscheidende Neuerung.
Der Nachfolger der HTC Vive bietet wohl eine entscheidende Neuerung. (©TURN ON 2017)

HTC arbeitet offenbar an einer neuen VR-Brille namens Vive Eclipse. Das besagt ein von HTC in Neuseeland eingereichtes Patent. Es handelt sich wohl um den Nachfolger der PC-VR-Brille HTC Vive und nicht um eine VR-Brille für Smartphones. 

HTC hat sich in Australien eine VR-Brille namens Vive Eclipse patentieren lassen. Das schreibt LetsGoDigital laut MSPowerUser. Die neue VR-Brille hat offenbar keinen Bezug zur HTC Vive Focus, einem unabhängig von PC und Smartphone nutzbarem VR-Headset, an dem HTC angeblich ebenso arbeitet. Der Text des Patenteintrags beschreibt eindeutig ein Headset für Virtual Reality, aber es lassen sich keine weiteren Informationen daraus ableiten.

Tracker wohl nun in der Brille selbst

Sehr wahrscheinlich wird die Vive Eclipse nach außen gerichtete Sensoren für das Tracking im dreidimensionalen Raum besitzen, sodass man im Gegensatz zum Vorgänger keine Tracker mehr in der Wohnung unterbringen muss. Dadurch könnte die Eclipse auch für kleinere Räume besser geeignet sein. Die kommenden Headsets für Windows Mixed Reality wie Samsung Odyssey nutzen ebenfalls eine solche Tracking-Technologie.

Mit höherer Display-Auflösung?

Wir erwarten außerdem eine höhere Auflösung für die beiden Displays, vermutlich dürfte die Brille außerdem leichter und etwas kleiner werden. Eine höhere Auflösung würde allerdings auch eine stärkere Grafikkarte im Rechner erfordern, wobei VR sowieso schon sehr anspruchsvoll ist für die GPUs. In unserem Test hatte uns bereits das erste HTC Vive mehr überzeugt als der Konkurrent Oculus Rift. Die freie Bewegung im virtuellen Raum ist der entscheidende Vorteil.

Neueste Artikel zum Thema 'HTC Vive'

close
Bitte Suchbegriff eingeben